RWO U 17 festigt Spitze

Großen Jubel gab es nach dem Siegtreffer von Enes Aksap.
Großen Jubel gab es nach dem Siegtreffer von Enes Aksap.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Mit dem knappen 2:1 gegen Fortuna Düsseldorfs U 16 festigt die Elf von Michael Pomp den Platz an der Sonne.

U 19 Niederrheinliga

BV 04 Düsseldorf -
Rot-Weiß Oberhausen 1:1 (1:0)

Die A-Junioren von RWO haben schon länger nichts mehr mit der Meisterschaft zu tun haben. Nun droht die Mannschaft auch den zweiten Platz zu verspielen. Nachdem gegen BV 04 nur ein Punkt eingefahren wurde, ist Verfolger ETB Schwarz-Weiß Essen mit den Oberhausenern in der Tabelle gleichgezogen. RWO, das einige U 23-Abstellungen zu verkraften hatte, fand gegen einen gut spielenden Gegner nur schwer in die Partie. Die Quittung kam in der 19. Minute, als Ibrahim Dogan zum 1:0 für die Hausherren traf.

RWO-Trainer Mike Tullberg reagierte prompt und wechselte noch in der ersten Halbzeit zwei Spieler aus. In der Folgezeit legte seine Mannschaft deutlich zu, ließ vor dem Tor jedoch wieder zu viele Chancen liegen. So schien alles auf die fünfte Saisonniederlage der Kleeblätter hinauszulaufen, doch Christian Büttner rettete in letzter Minute den Punkt, als er einen Freistoß von Ermias Simatos zum 1:1 verwertete (90.).

„Man hat gemerkt, dass uns durch die Abstellungen Qualität gefehlt hat. Doch ich möchte den Jungs keinen Vorwurf machen. Der Einsatz hat absolut gestimmt“, lobt Tullberg die Laufleistung seines Teams.

RWO: Madenci; Büttner, Malcherek, Lahav, Mingo (28. P. Tucholski), Hesseling, Canpolat, Hermsen (34. Simatos), Baßfeld (59. M. Tucholski), Lorch, Imsirovic.

Fortuna Düsseldorf u 18 -
Arminia Klosterhardt 1:1 (1:1)

Der erhoffte Sieg ist es nicht geworden, doch der Vorsprung von Arminia Klosterhardt auf die Relegationsplätze beträgt immer noch satte zehn Punkte. Gegen Fortuna Düsseldorfs U 18 tat sich der Tabellenvierte schwer. „Das war kein gutes Spiel. Ich denke, dass Unentschieden geht so in Ordnung“, bemängelt auch Trainer Marcus Behnert die Leistung seines Teams. In einem Spiel, das von vielen Ungenauigkeiten geprägt war, fielen beide Tore nach einer Standardsituation. Die Hausherren gingen schnell nach einer Ecke in Führung (9.). Fast im direkten Gegenstoß konnten die Arminen jedoch ausgleichen. Ozan Cantürk verwandelte einen Strafstoß sicher zum 1:1 Endstand.

Arminia: Habendorf; Hasel, Birbir, Sprenger, Cantürk, Pohlhuis, Hevendehl (56. Herzog), Falkenstein (60. Jaber), Stauch, Thieler, Groll.

U 17 Niederrheinliga

Rot-Weiß Oberhausen -
Fortuna Düsseldorf U 16 2:1 (1:1)

Die Hausherren starteten nervös in die Partie, wodurch Fortuna zu frühen Chancen kam (2., 9.). Gerade als RWO stabiler wurde und selbst zu Abschlüssen kam, unterlief Aaron Langen ein fataler Fehlpass, den Rinor Rexha zum 0:1 nutzte (13.). Die Mannschaft von Michael Pomp ließ sich jedoch nicht beirren und spielte gegen tief stehende Fortunen weiter nach vorne. Das zahlte sich aus. Enes Aksap glich nach einer Ecke von Nico Thier zum 1:1 aus. In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. RWO hatte deutlich mehr Ballbesitz, war in letzter Konsequenz aber zu ungenau. So musste eine Einzelaktion die Partie entscheiden. Thier ließ im Mittelfeld mehrere Gegner stehen und steckte gekonnt auf Aksap durch, der sein zweites Tor erzielte und den 2:1 Endstand markierte (46.).

„Wir haben es nach dem 2:1 nicht geschafft, die Partie vorzeitig zu entscheiden. Trotzdem war das ein verdienter Sieg“, lobt Pomp sein Team. Durch den Sieg stehen die Oberhausener weiter mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

RWO: Schumacher, Doos, Langen, Yazici, Scholl, Thier, Conti, Krupka (73. Berntsen), Aksap, Orlic, Ulrich (55. Yagci).