RWO siegt 3:2 gegen Gütersloh

Mit einem 3:2 (2:1)-Erfolg gegen den FC Gütersloh schloss Regionalligist RW Oberhausen die Vorbereitung auf die Rückrunde ab. Nachdem zehn Minuten vor dem Anstoß am Jugendleistungszentrum ein Schneeschauer niederging, musste die Partie auf komplett mit Schnee bedeckten Boden gespielt werden. Auf dem schwer zu spielenden Boden waren es dann die Schützlinge von Andreas Zimmermann, die nach 21 Minuten in Führung gehen konnten. Patrick Bauder schloss ab, nachdem Raphael Steinmetz den Ball erobert hatte. Fünf Minuten vor der Pause glich Vadim Thomas für die Gäste, ehe Felix Haas drei Minuten später den alten Abstand mit einem Kopfballtreffer nach einer Ecke wieder herstellte (43.).

Nach der Pause und zahlreichen Wechseln sorgte Raphael Steinmetz für die 3:1-Führung (64.). Den Schlusspunkt setzte Zakaria Azrioual mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 3:2-Endstand.

RWO: Kühn (46. Nettekoven), Caspari (46. Tyler), Haas, Voß, Herzenbruch (46. Walker), Bauder (46. Schneider), Scheelen, Brisevac (46. Schiebener), Schikowski (46. Fleßers), Jansen (46. Gümüssu), Steinmetz.
Die im Dezember ausgefallene Partie bei den SF Siegen ist nun neu terminiert. Am Dienstag, 17. März, treten die Oberhausener um 19.30 Uhr im Leimbachstadion an.