Ruhrmann verbessert sich weiter

Das sonnige Mai-Wochenende nutzte der Tackenberger Jan Ruhrmann (U 20) zur Vorbereitung auf seinen ersten Zehnkampf des Jahres. In 14 Tagen findet in Kreuztal für die Jugendlichen ein Qualifikationswettkampf für die U 20-EM in Eskilstuna/Schweden statt.

Dort heißt es für die Qualifikation 7200 Punkte im Mehrkampf zu erreichen. Für eine erste Überprüfung seines Leistungsstandes in der Freiluftsaison absolvierte Jan Ruhrmann daher in Wipperfürth einen Stabhochsprungwettkampf. Mit einer Leistungsverbesserung von 20 Zentimetern und übersprungenen 4,11 m verbuchte er Rang zwei bei den Spezialisten. Am folgenden Tag ging die Reise nach Aachen zur Bahneröffnung des DJK Frankenberg. Hier siegte Ruhrmann beim Weitsprung mit 6,33 m und 13,70 m beim Kugelstoßen. Damit war der Athlet nicht ganz zufrieden, blieb er doch etwas hinter seinen Möglichkeiten zurück. Freude gab es über Platz zwei und eine persönliche Bestleistung über 100 m in 11,33 sek. Der Auftakt der Saison ist somit geglückt.