Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Leichtathletik

Ruhrmann und Mehlich vorn

21.05.2012 | 17:34 Uhr
Funktionen
Ruhrmann und Mehlich vorn
LAV Trainerin Ellen Weber / Jan Ruhrmannn Trainerin Alex Klein / Patricia Mehlich

Jan Ruhrmann und Patricia Mehlich lieferten bei den LVN-Meisterschaften im Mehrkampf starke Leistungen ab und siegten.

Bei den LVN-Mehrkampfmeisterschaften in Wesel starteten Patricia Mehlich (W 15) von der LAV Oberhausen und Jan Ruhrmann (M 15) von der DJK SG Tackenberg im Mehrkampf. Beide siegten überlegen in ihren Disziplinen und erweiteren ihre bereits bestehenden DM-Qualifikationen.

Ruhrmann startete im Vier- und im Neunkampf an zwei Tagen. Bei frühlingshaftem Wetter zeigte er glänzende Form. Bereits am Samstag führte er nach vier Disziplinen. Persönliche Bestleistungen über 100 m in 11,70 sek. und 1,76 m im Hochsprung, 5,86 m im Weitsprung und 14,40 m im Kugelstoßen lieferten die Punkte für den Vierkampf. Hier wurde Ruhrmann mit 2449 Zählern LVN-Meister.

Am Sonntag wurden fünf weitere Disziplinen absolviert. Nach 11,84 sek. über 80 m Hürden gelang ihm persönliche Bestleistung mit 3,00 m im Stabhochsprung. Nach Diskus mit 40,30 m und Speer mit 44,09 m führte er weiter. Beim abschließenden Lauf über 1000 m zeigte er sein Laufpotenzial. Ruhrmann siegte mit persönlicher Bestleistung und überlegenem Vorsprung von über 13 Sekunden in 2:53,17 min. Insgesamt erzielte er im Neunkampf 5349 Punkte. Für die DM der Schüler im August in Wesel wird eine Leistung von 4975 Punkten gefordert. Nach seiner bereits erfolgten DM-Qualifikation im Block Lauf kann er sich nun entscheiden, in welchem Mehrkampf er starten möchte.

Riesiger Vorsprung

Patricia Mehlich startete im Block Wurf. Über 100 m sprintete sie erneut Bestzeit mit 12,65 sek., für die 80 m Hürden benötigte sie 12,11. Danach sprang sie 5,17 m weit. In den Wurfdisziplinen stieß Patricia die Kugel auf 11,09 m und warf den Diskus in Bestleistung auf 26,46 m. Mit einem riesigen Vorsprung von 306 Punkten wurde Patricia mit 2724 Zählerin LVN-Meisterin. Auch sie hat sich damit zum zweiten Mal zur DM-Teilnahme DM qualifiziert, denn bereits Ende April beendete sie einen Siebenkampf in Sonsbeck mit der erforderlichen Leistung.

Vier Titel

In Sonsbeck stiegen die Kreismeisterschaften Rhein-Lippe der U 14. Die meisten Titel sammelte Jannis Meyer (M 13) von der LAV Oberhausen. Er präsentierte sich in Top-Form, sammelte vier Titel und überraschte im Speerwurf. Obwohl er noch wenig Trainingserfahrung besitzt, warf er den Speer 34,43 m weit zum Sieg. Die anderen drei Titel holte er sich mit neuen Bestleistungen. Hochsprung 1,54 m, Weitsprung 5,08 m, Kugelstoß 10,67 m. In Bestzeiten sprintete er die 75 m in 10,36 und über die 60 m Hürden in 10,71 auf den dritten Platz.

Jonas Schwering (M 12) erreichte über 60 m H in 12,95 den vierten Platz. Er warf den Speer 20,80 m (7.). Siebter wurde Max Janclas (M 12) im Weitsprung. Erkältet startete Lavinja Jürgens (W 12) in den Wettkampf. Ihre Überlegenheit zeigte sie im Hochsprung mit 1,48 m und ließ ihre Konkurrenz über die 60 m H (10,85) weit hinter sich. Im Weitsprung belegte sie mit 4,80 m Rang zwei. Die 3 kg-Kugel stieß sie 6,50 m (5.) weit. Die Anstrengungen machten sich bemerkbar, sie musste auf ihre Favoritenrolle im Sprint und 800 m-Lauf verzichten. In der gleichen Klasse stieß Jana Horvath die 3 kg-Kugel mit 7,18 m zum Sieg. Den 750 g-Diskus warf sie 18,14 m weit und den 400 g-Speer 23,29 m. In beiden Disziplinen freute sie sich über den Vizetitel, hinzu kamen vierte Plätze im Hochsprung (1,24 m) und über 75 m (11,09) sowie ein siebter über 60 m H (12,45).

Zwei dritte Plätze gab es für Linda Buschke. Die 60 m H sprintete sie in 11,91, den 800 m-Lauf in 2:46,33 min. Platz sechs gab es im Hochsprung (1,24 m). Luisa Strozyk erreichte Platz sechs im Sprint (11,37) und lief über 800 m in 2:50,15 als Achte ein. Lisa te Heesen sprang als Fünfte 4,40 m weit. Nadine Marx (W13) begann den Wettkampf mit einem fünften Platz im Weitsprung (4,66 m).

Pech hatte sie im Hürdensprint, als die Läuferin auf der Nebenbahn stürzte. Als Dritte übersprang sie 1,38 m. Der Speer flog 24,74 m (4.), dazu wurde sie Sechste im Sprint (11,14).

Ralf Bögeholz

Kommentare
Lesen Sie auch
Mehlich nicht zu halten
Leichtathletik
Auf dem Podest daheim
Leichtathletik
Uralt-Rekorde geknackt
Leichtathletik
Aus dem Ressort
BFS trifft auf ungleiche Gegner
Billard
Der Dreiband-Bundesligist hat am Wochenende zwei Heimspiele. Erst gegen Schlusslicht München, dann gegen Spitzenreiter Ravensburg.
Das Gold blieb in Oberhausen
Bogenschießen
BSCO und GWH überzeugen bei Bezirksmeisterschaft vor der eigenen Tür. Carlo Schmitz und Co. waren außerdem noch in Berlin mit dem Bogen aktiv.
Ein ganz besonderes Geschenk
Karate
Passend zum 50. Geburtstag von Taiko-Dojo Chef Detlef Tolksdorf, kam Prof. Dr. Ilija Jorga, Inhaber des 10. Dan, zum Lehrgang vorbei.
Tbd. Osterfeld vor dem JT Holten
Judo
Stadtmeisterschaften der Jugend in den GSO-Hallen liefen rund. Auch die Gastvereine aus Mülheim und Duisburg fühlten sich pudelwohl.
„Solidarbündnis“ beschlossen - RWO-Fans zahlen fürs Stadion
Fans
Über höhere Eintrittspreise soll ab der kommenden Saison das Stadion Niederrhein aufgehübscht werden. Das beschlossen die RWO-Fans am Mittwoch.
Fotos und Videos
Achtelfinale
Bildgalerie
Basketball
Nikolauslauf
Bildgalerie
Breitensport
Verdienter Sieg
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - FC Schalke 04 II
Bildgalerie
Fussball