Rückkehrer sollen Mut machen

Die New Baskets wollen mal wieder jubeln. Auch gerne im Derby, wo die Rollen eigentlich klar verteilt sind.
Die New Baskets wollen mal wieder jubeln. Auch gerne im Derby, wo die Rollen eigentlich klar verteilt sind.
Foto: Ulla Emig/ FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
NBO ist nach fünf Niederlagen auf der Suche nach dem Schlüssel zur Trendwende – Christina Krick und Iva Grbas könnten spielen.

Fünf Niederlagen in Serie, den Pokal mit eingerechnet, sind die längste Serie, mit der sich die New Baskets in dieser Saison befassen mussten. Für eine Mannschaft, die spielerisch durch die Vorbereitung marschiert ist und sich dann in einer Art Achterbahnfahrt durch weite Teile der Vorrunde spielte, kommt nun die schwierigste Prüfung.

Die junge Mannschaft empfängt Samstag Abend, 19 Uhr, in der Willy-Jürissen-Halle, den Lokalnachbarn vom Herner TC. Die Herner stehen auf Rang drei und haben große Ambitionen. Für NBO ist das Heimspiel die letzte Möglichkeit, zuhause einen Schub zu bekommen, ehe die wichtigen Auswärtsspiele gegen Chemnitz und Halle anstehen.

Dafür wird wichtig sein, gegen den Herner TC in der Verteidigung gut zu stehen. Centerin Mimi Hill fing zuletzt auch mal eine durchwachsene Trefferquote von Lea Mersch oder Monique Reid auf, zeigte defensiv in der Zone aber keine Präsenz. Eine wichtige Entlastung könnte ein mögliches Comeback von Iva Grbas geben. Die Kroatin konnte nach ihrem Meniskus-Riss diese Woche das erste Mal voll trainieren und stand schon vergangene Woche im Spielbogen der New Baskets.

Auch eine weitere Rückkehrerin könnte bereits heute Abend ihr Comeback geben. Christina Krick, die nach ihrem USA-Aufenthalt im Verlauf ihres Studiums nun über ein halbes Jahr in Florida war, ist wieder in Oberhausen und wäre spielberechtigt. „Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit Chrissy schon wieder auflaufen kann“, sagt Headcoach Stefan Mienack. Besonders da mit Jenny Menz, Mimi Hill und Mo Reid gleich drei Spielerinnen mit Mandelentzündungen zu kämpfen haben und noch kein abschließendes „Ja“ geben konnten. Immerhin hat Amber Stokes, die zu Wochenbeginn an einem grippalen Infekt litt, das Training wieder aufgenommen.

Sportlich ist NBO klarer Außenseiter und damit in einer Rolle, in der sich die junge Mannschaft vielleicht sogar ganz wohl fühlen könnte. Die hohen Erwartungen sind erst einmal gebremst. Jetzt muss sich das Team wieder auf die eigenen Stärken besinnen und mit dem Einsatzwillen, den es für einen Derby-Sieg braucht, das Parkett betreten.