Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Tischtennis

Richtungsweisendes Wochenende

08.11.2012 | 16:36 Uhr
Richtungsweisendes Wochenende
Pavel Weinstein und Sebastian Frintrop wollen gegen den Favoriten punkten.Foto: Carsten Walden

Spiel gegen Brackwede ist richtungsweisend für die Zwölfer

Regionalliga

SC Buschhausen -
SV Brackwede

Also kein Verfolgerduell in Buschhausen. Die Zwölfer haben nach der zweiten Saisonniederlage Abstand zur Spitze und der morgige Gast Brackwede ist eine echte Hausnummer. Für Michael Lange hieß es nach der enttäuschenden Vorstellung in der Vorwoche: „Wir sind im Mittelfeld angekommen.“ Ob sein Team wirklich von der Spitzengruppe abfallen wird, zeigt wohl die kommende Begegnung. Verliert der Gastgeber in der Sporthalle der Lindnerschule ist man tatsächlich im Niemandsland angekommen. Christian Strack wird dabei zu 100 Prozent auflaufen, dabei aber sicherlich nicht zu 100 Prozent fit sein. „Die haben ein super starkes erstes Paarkreuz. Wir freuen uns auf das Spiel“, ist Michael Lange erwartungsvoll.

Verbandsliga

BSV GW Flüren -
PSV Oberhausen

Die Auswirkungen für den PSV sind ähnlich, Sieg oder Niederlage geben die Richtung für Titelrennen oder Mittelfeldplatz an. Überlegt man, dass der PSV als Aufsteiger in der Verbandsliga spielt, wäre beides sicher in der Endabrechnung in Ordnung, doch die Ansprüche um das Team sind größer. Dass auch die Stärke der Mannschaft rund um Teamsprecher Dominik Sagawe größer ist als die der meisten Teams der Liga, bewiesen sie in der letzten Woche beim 9:2-Kantersieg.

Landesliga Gruppe 7

SC Buschhausen II -
Weseler TV

Die Reserve der Zwölfer könnte und würde gerne Sonntagmorgen den Tabellenführer schlagen. Das klappt aber sicher nur, wenn sich die Mannschaft komplett ist und im Gegensatz zum letzten Spiel eine Leistungsexplosion vorweisen kann. Ansporn sollte es genug geben, denn mit einem Sieg wäre man wieder Oben dran.

TV Voerde -
Sterkrade-Nord

Die wenigsten gewonnenen Spiele, das schlechteste Satzverhältnis und folgerichtig der letzte Platz. Für die Nordler sollte Voerde der richtige Aufbaugegner sein, um wieder etwas Platz zwischen sich und die Abstiegsränge zu bringen. Gehen die Schmachtendorfer rund um Andre Blies konzentriert zu Werke, sollte es keine Überraschung geben.

Landesliga Gruppe 8

Post Oberhausen -
TuS Lintorf

Hätten die Postler letzte Woche den Pflichtsieg eingefahren, ließen sich die Gäste jetzt ein wenig entspannter begrüßen. So darf es keine Geschenke geben und zwei Punkte müssen dringend auf dem Konto landen. Mit einem Sieg wären die Gastgeber mit Lintfort und damit dem ersten Nicht-Abstiegsplatz gleichgezogen.

Geronimo Köllner



Kommentare
10.11.2012
14:51
Richtungsweisendes Wochenende
von Zwoelfer | #1

Kurzer Hinweis an alle Tischtennisfans: das Regionalligaspiel SC Buschhausen gegen SV Brackwede beginnt eine Stunde später als gewohnt, also um 19:30 Uhr !

Aus dem Ressort
RWO-Zugang Kreuels könnte Samstag in der Startelf stehen
Analyse
Rot-Weiß Oberhausen freute sich bei einem Treff im Metronom-Theater über den Pokalerfolg gegen Blau-Weiß Oberhausen, Neuzugang Philipp Kreuels und eine besondere Vorstellung des Muscials „Sister Act“ speziell für RWO und seine Fans.
TK 78 im Finale des Becker-Cups unter sich
Tennis
Der Becker- und Bungardt-Cup bei der TG Königshardt am Pfälzer Graben war wieder ein voller Erfolg. Trotz des wechselhaften Wetters wurden starke Spiele geboten, die Begeisterung war groß. Beim Becker-Cup machten die letzten Vier des TK 78 den Sieger unter sich aus.
OTHC feiert am Samstag
Hockey
Die Hockeyabteilung des OTHC lässt Samstag ihr großes Sommerfest steigen. Eingebettet in das bunte Programm für Groß und Klein ist ein Testspiel der ersten Herren gegen den Rheydter SV um 16 Uhr.
FSG Schwarze Heide hält die Klasse
Segelfliegen
Mut und Einsatz haben sich für die Segelflieger-Startgemeisnchaft FSG am letzten Wertungstag ausgezahlt. Trotz Regen und fehlender Thermik punkteten die FSG-Piloten dreimal und haben sich damit weit von einem Abstiegsplatz entfernt. Die Zweite Liga ist gerettet.
RWO lässt im Pokal nichts anbrennen - 6:0 gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Das Erstrundenderby zwischen Blau-Weiß und Rot-Weiß Oberhausen war eine klare Sache für den Regionalligisten. Nach drei Treffern in der ersten Viertelstunde war der Drops gelutscht, danach schalteten die Gäste vor 1500 Zuschauern einen Gang zurück, gewannen aber noch mit 6:0.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Wasserspiele in Biefang
Bildgalerie
Handball
Weitere Nachrichten aus dem Ressort