Richels bleibt Vorsitzender

Gut besucht war die Mitgliederversammlung des TK 78 Oberhausen. Der Aufwärtstrend in dem Tennis-Club hält an, Finanzen und Mitglieder sind im Plus. Bei im Erwachsenenbereich zwölf gemeldeten Mannschaften und vier Aufstiegen berichtete Sportwart Dirk Wohlan nur von Erfolgen. Sportlicher Höhepunkt an der Bromberger Straße: Ausrichtung der Stadtmeisterschaften, die auch für 2015 gesichert sind. Geschäftsführer Jens Mirau sorgte ebenfalls für gute Stimmung durch erfreuliche Mitgliederzuwächse von 17 Prozent auf jetzt 263.

Kassierer Achim Neifer vermeldete einen erheblichen Abbau der Verbindlichkeiten. 2015 liegt der Schwerpunkt auf Investitionen im Jugendbereich und die Fortführung der Sanierung der Klubanlage.

Bei den Wahlen gab es eine Änderung im Jugendbereich. Die langjährige Jugendwartin Steffi Zlender-Driesen wurde verabschiedet. Ihr Abschiedsgeschenk an den Verein: Zwei Aufstiege der U 18-Juniorinnen und U 14-Junioren sowie Heranführen neuer Kinder und Jugendliche. Nachfolger wurde Sven Kanthack.

Außerdem vertraut die Versammlung die nächsten zwei Jahre dem 1. Vorsitzender Holger Richels und seinem Team: 1. Geschäftsführer: Jens Mirau, 1. Sportwart: Dirk Wohlan, 2. Sportwart: Christian Neifer, 2. Schatzmeister: David Penteker, Wirtschaftswartin: Rosi Materzok, Kassenprüfer: Carolyn Spitza, Manfred Teschner, Thomas Meinhardt.