Reuschenbach auf gutem Weg

Lukas Reuschenbach ist auf einem guten Weg in den A-Kader.
Lukas Reuschenbach ist auf einem guten Weg in den A-Kader.
Foto: privat
Der Kanute des TC Sterkrade 69 schaffte als 19-Jähriger bei der ersten Quali für die Nationalmannschaft in Duisburg einen guten sechsten Platz.

Bei der ersten von zwei Qualifikationsregatten mussten die Bewerber für die deutschen Kanu-Nationalmannschaften über zwei unterschiedliche Strecken antreten. Auf der Regattabahn in Duisburg traten für den TC Sterkrade 69 in der Damen-Leistungsklasse Carina Fileccia und bei den Herren Lukas Reuschenbach an.

Bei ihrem ersten Start in dieser Klasse musste sich Fileccia über 200 m mit dem C-Finale zufriedengeben. Über 500 m schied sie im Zwischenlauf aus. Katharina Köther, Oberhausens Sportlerin des Jahres, startet in diesem Jahr erstmals für die KG Essen. Sie schaffte einen für eine 19-Jährige ausgezeichneten neunten Platz im A-Finale über 200 m und Platz vier im B-Finale über 500 m.

Lukas Reuschenbach gehört mit 19 Jahren ebenfalls noch zu den Nachwuchssportlern in der Leistungsklasse. Nach ersten Weltcup-Einsätzen in der A-Mannschaft im vergangenen Jahr und großartigen Erfolgen in der U23-Nationalmannschaft durfte er im zurückliegenden Winter die komplette Saisonvorbereitung mit der A-Nationalmannschaft beim Skilanglauf in St. Moritz und bei Warmwasserlehrgängen in Italien und in Florida absolvieren.

Entsprechend gut vorbereitet ging er in Duisburg an den Start. Über 500 m erreichte er nach einem überzeugenden Zwischenlaufsieg das A-Finale. Dort setzte er sich auf Platz sechs mit einer imponierenden Leistung gegenüber etablierten Leistungsträgern, die einige internationale Erfolge aufzuweisen haben, durch.

Über die 1000 m-Strecke konnte Reuschenbach im Zwischenlauf wieder einmal beim Zielsprint mit den letzten Energiereserven den für das A-Finale erforderlichen zweiten Platz erkämpfen. Der siebte Platz dann im A-Finale bedeutete in der Gesamtwertung der beiden Rennen Platz sechs in der vorläufigen Rangliste.

Sollte es ihm gelingen, diese Platzierung bei der zweiten Ranglistenregatta in drei Wochen zu behaupten, wäre ihm ein Platz in der A-Nationalmannschaft sicher.