Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Hockey

Reinersmann sorgt für klare Verhältnisse

12.11.2012 | 17:10 Uhr
Reinersmann sorgt für klare Verhältnisse
Chris Reinersmann lieferte zum Auftakt der Hallensaison eine klasse Leistung abFoto: Kerstin Bögeholz

Nach anfänglichen Problemen ließ der OTHC dem Crefelder HTC II keine Chance.

Regionalliga

OTHC -
Crefelder HTC II 12:5 (5:3)

Es war ein typisches Auftaktspiel. Vor rund 200 Zuschauern in der proppenvollen Hans-Jansen-Halle wirkten beide Teams in einer zerfahrenen Partie vor allem zu Beginn ziemlich nervös. Beide leisteten sich anfangs viele individuelle Fehler und dabei ging es ständig hin und her. Die Gäste spielten mit dem OTHC bis zum 3:3 auf Augenhöhe, aber dann bekamen die Oberhausener Spiel und Gegner langsam unter Kontrolle und gingen mit einer 5:3-Führung zum Pausentee.

Nach dem Wechsel lief es richtig rund aus Sicht der Oberhausener. Die OTHCler spielten wie aus einem Guss, waren viel beweglicher als ihre Gäste und erzielten vier Treffer in Folge. Da 9:3 bedeutete spätestens die Vorentscheidung. In der Schlussphase packte Chris Reinersmann seine komplette Trickkiste aus und sorgte mit drei seiner insgesamt fünf Treffer für eindeutige Verhältnisse. Mit dem 12:5 waren die Krefelder am Ende gut bedient.

„Es war das typische erste Spiel. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase haben wir uns gesteigert, die Fehlerquote runtergeschraubt und dann spielerisch überzeugt. Unterm Strich bin ich sehr zufrieden“, resümierte OTHC-Coach Ole Keusgen.

OTHC: Timm, Grünwald, Petersohn (1), Barfeld, Meister (4), Matania, C. Reinersmann (5), A. Granser (1), Manka (1), Raffelberg, J. Scheidt.

Tore: 0:1 (12.), 1:1 (15.) Meister, 2:1 (16.) Meister, 2:2 (17.), 2:3 (18.), 3:3 (20.) Reinersmann, 4:3 (27.) Granser, 5:3 (29.) Meister, 6:3 (32.) Petersohn, 7:3 (34.) Meister, 8:3 (38.) Reinersmann, 9:3 (44.) Manka, 9:4 (46.), 10:4 (48.), 11:4 (51.) Reinersmann, 11:5 (57.), 12:5 (60.) Reinersmann.

1. Verbandsliga

OTHC II -
ETB SW Essen 5:7 (2:2)

In einem anfangs ausgeglichenen Spiel legten die Gäste nach dem Wechsel ein Schippchen drauf und erwiesen sich als das etwas eingespieltere Team. Vor allem in Standardsituationen waren die von dem ehemaligen OTHCler Friedel Krinn gecoachten Essener cleverer, das machte den Unterschied. Schmerzlich vermisst wurden die Routiniers Christoph Schiersching und Johannes Scheidt, die nicht zu ersetzen waren.

OTHC: Schütz, J. Backhaus, E. Granser, van Gessel (4), Wilkowski (1), Schneider, Zeymer, Zahn, Stahl.

Verbandsliga Damen

OTHC -
ETB SW Essen 5:3 (2:1)

In einem ausgeglichenen Spiel sorgte eine druckvolle Defensive der Gäste für einige Probleme im Aufbau, so dass der OTHC meist nur über Gegenangriffe gefährlich wurde. Tanja Barfeld und Luisa Schrafen nutzten ihre Möglichkeiten zur Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel gelang Essen der Ausgleich, ehe Katja Kiepen erneut die Führung markierte. Schließlich war es Pia Pfeiffer, die zum 4:3 einschob. ETB warf alles nach vorne. Der Ausgleich sollte aber nicht mehr fallen, stattdessen setzte Barfeld den Schlusspunkt.

Martin Berger


Kommentare
Aus dem Ressort
Ausnahmetalent Michael Donsbach
Kunstturnen
Der 13-jährige Schüler ist Oberhausens größtes Turntalent. Seine Trainer Sydnee und Siegfried Ingendorn sagen: „Er ist besser als es Roland Weidenbach in diesem Alter war.“ Sicher ist: Auch Donsbach wird ein Ästhet an den Geräten.
Junioren in den Startblöcken
Jugendfußball
An letzten Augustwochenende beginnt in allen Jugendklassen wieder das Rennen um Tore, Punkte, Meisterschaft. Hier der Spielplan der C-Junioren-Leistungsklasse.
Luca Schunk geht in die USA
Tennis
Bei einem Schüleraustausch wurden die Kontakte geknüpft, jetzt bot ihm die Branden Hall Highschool in Atlanta mit einem Stipendium einen Platz in ihrem Tennisteam an. Der 16-Jährige vom OTHC sagte zu.
A-Junioren setzen die Akzente
Jugendfußball
Das Fazit der Jugendabteilung von Arminia Klosterhardt fällt positiv aus. Überragend waren die A-Junioren, die in der Niederrheinliga den Klassenerhalt schafften, zudem Stadtmeister und Kreispokalsieger wurden. Doch es gefielen noch viel mehr Mannschaften.
WM-Bronze für Reuschenbach
Kanu
Der Sportler des Jahres war mit seinem Auftritt bei den U 23- Weltmeisterschaften im ungarischen Szeged nicht zufrieden. Letztich aber sprang für Lukas Reuschenbach Bronze heraus. TC 69-Kameradin Katharina Köther ging auf guten Plätze medaillenleer aus.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Wasserspiele in Biefang
Bildgalerie
Handball
Stimmung an der Strecke
Bildgalerie
Rück - Radrennen
Spiel und Spaß
Bildgalerie
NRW Streetball Tour
Finalsieg
Bildgalerie
Kreispokal