Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Hockey

Reinersmann sorgt für klare Verhältnisse

12.11.2012 | 17:10 Uhr
Reinersmann sorgt für klare Verhältnisse
Chris Reinersmann lieferte zum Auftakt der Hallensaison eine klasse Leistung abFoto: Kerstin Bögeholz

Nach anfänglichen Problemen ließ der OTHC dem Crefelder HTC II keine Chance.

Regionalliga

OTHC -
Crefelder HTC II 12:5 (5:3)

Es war ein typisches Auftaktspiel. Vor rund 200 Zuschauern in der proppenvollen Hans-Jansen-Halle wirkten beide Teams in einer zerfahrenen Partie vor allem zu Beginn ziemlich nervös. Beide leisteten sich anfangs viele individuelle Fehler und dabei ging es ständig hin und her. Die Gäste spielten mit dem OTHC bis zum 3:3 auf Augenhöhe, aber dann bekamen die Oberhausener Spiel und Gegner langsam unter Kontrolle und gingen mit einer 5:3-Führung zum Pausentee.

Nach dem Wechsel lief es richtig rund aus Sicht der Oberhausener. Die OTHCler spielten wie aus einem Guss, waren viel beweglicher als ihre Gäste und erzielten vier Treffer in Folge. Da 9:3 bedeutete spätestens die Vorentscheidung. In der Schlussphase packte Chris Reinersmann seine komplette Trickkiste aus und sorgte mit drei seiner insgesamt fünf Treffer für eindeutige Verhältnisse. Mit dem 12:5 waren die Krefelder am Ende gut bedient.

„Es war das typische erste Spiel. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase haben wir uns gesteigert, die Fehlerquote runtergeschraubt und dann spielerisch überzeugt. Unterm Strich bin ich sehr zufrieden“, resümierte OTHC-Coach Ole Keusgen.

OTHC: Timm, Grünwald, Petersohn (1), Barfeld, Meister (4), Matania, C. Reinersmann (5), A. Granser (1), Manka (1), Raffelberg, J. Scheidt.

Tore: 0:1 (12.), 1:1 (15.) Meister, 2:1 (16.) Meister, 2:2 (17.), 2:3 (18.), 3:3 (20.) Reinersmann, 4:3 (27.) Granser, 5:3 (29.) Meister, 6:3 (32.) Petersohn, 7:3 (34.) Meister, 8:3 (38.) Reinersmann, 9:3 (44.) Manka, 9:4 (46.), 10:4 (48.), 11:4 (51.) Reinersmann, 11:5 (57.), 12:5 (60.) Reinersmann.

1. Verbandsliga

OTHC II -
ETB SW Essen 5:7 (2:2)

In einem anfangs ausgeglichenen Spiel legten die Gäste nach dem Wechsel ein Schippchen drauf und erwiesen sich als das etwas eingespieltere Team. Vor allem in Standardsituationen waren die von dem ehemaligen OTHCler Friedel Krinn gecoachten Essener cleverer, das machte den Unterschied. Schmerzlich vermisst wurden die Routiniers Christoph Schiersching und Johannes Scheidt, die nicht zu ersetzen waren.

OTHC: Schütz, J. Backhaus, E. Granser, van Gessel (4), Wilkowski (1), Schneider, Zeymer, Zahn, Stahl.

Verbandsliga Damen

OTHC -
ETB SW Essen 5:3 (2:1)

In einem ausgeglichenen Spiel sorgte eine druckvolle Defensive der Gäste für einige Probleme im Aufbau, so dass der OTHC meist nur über Gegenangriffe gefährlich wurde. Tanja Barfeld und Luisa Schrafen nutzten ihre Möglichkeiten zur Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel gelang Essen der Ausgleich, ehe Katja Kiepen erneut die Führung markierte. Schließlich war es Pia Pfeiffer, die zum 4:3 einschob. ETB warf alles nach vorne. Der Ausgleich sollte aber nicht mehr fallen, stattdessen setzte Barfeld den Schlusspunkt.

Martin Berger



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO geht nur mit einem Punkt aus dem Derby gegen RWE
RWE - RWO
Ein Spektakel vor 11000 Zuschauern: Am Ende gab es glänzende Augen und bitterernste Mienen. Rot-Weiß Oberhausen führte im Derby gegen den Lokalrivalen aus Essen zwischenzeitlich in Unterzahl mit 4:2 und musste sich am Ende dennoch mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Versuchen, was mitzunehmen
Fußball-Bezirksliga
Adler, Arminia II und Concordia in der Außenseiterrolle – Vor dem Spiel gegen Mülheim 07 dreht sich bei BWO das Personalkarussel: Während Stürmer Philip Hollweg aus privaten Gründen zurück nach Essen geht, kommt im Gegenzug Peter Müller. Die „Kobra“ freut sich auf die neue Herausforderung.
RWO U 19 will sofort in die Spur finden
Jugendfußball
Zum Auftakt kommt Velbert ins Jugendleistungszentrum zur Mannschaft von Mike Tullberg. Marcus Behnert debütiert derweil bei der A-Jugend von Arminia Klosterhardt bei Hamborn 07. Michael Pomp will mit der U 17 der Kleeblätter gut in die Saison starten.
Ziel heißt Wiederaufstieg
Hockey
Nach dem bitteren Abstieg aus der Zweiten Bundesliga geht der OTHC in der Regionalliga mit Ambitionen an den Start. Am Sonntag geht es direkt gegen den langjährigen Konkurrenten Etuf Essen, der ebenfalls um den Aufstieg mitspielen möchte. Torjäger Sebastian Meister fehlt verletzt.
RWO fährt zuversichtlich nach Essen
Vor dem Derby
Rot-Weiß Oberhausen tritt Samstag zum Derby beim Fast-Namensvetter Rot-Weiss Essen an. Einige Verletzte haben sich zurück gemeldet, so dass Trainer Andreas Zimmermann aus dem Vollen schöpfen kann. Die Truppe reist zuversichtlich in die Nachbarstadt.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Unentschieden im Derby
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
Weitere Nachrichten aus dem Ressort