Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Bezirksliga

Punktlandung mit Glück

10.06.2012 | 19:33 Uhr
Punktlandung mit Glück
Nach dem Spiel feierten die 08er ausgelassen. Foto: Fabian Strauch

Der VfR 08 schaffte am letzten Spieltag den Klassenerhalt.

Das war eine Punktlandung. Mit dem 3:3 (1:1) bei Sterkrade 06/07 sicherte sich der VfR 08 am letzten Spieltag der Bezirksliga den Klassenerhalt, da Essen-West Schönebeck 2:0 bezwang und die damit in die Kreisliga A schickte. In der packenden Partie am Dicken Stein taten die Gastgeber alles, die Elf von Jürgen Hasebrink sportlich fair zu bezwingen und jeden Beigeschmack von Nachbarschaftshilfe zu vermeiden. Mit zehn Mann in Unterzahl nach der Roten Karte für Kevin Patrick Konrad wegen Nachtretens gelang noch zweimal der Ausgleich. „Ich bin froh, dass es so ausgegangen ist“, war 06/07-Trainer Jens Szopinski nach dem Spiel froh, dass seine Mannschaft alles tat, um den Eindruck eines Kotelett-Spiels zu vermeiden und dass 08 trotzdem drin geblieben ist: „Natürlich fahren wir lieber zur Tiroler Straße als nach Essen.“ Sein Gegenüber Jürgen Hasebrink war das Sterkrader Engagement etwas zu viel des Guten, aber er musste auch mit der mangelnden Chancenauswertung seines Teams hadern. Pascal Sports hätte im ersten Durchgang die Gästeführung nach Elfmeter von Florian Kneifel (20.) ausbauen müssen. Stattdessen traf auf der Gegenseite Mark Skowronek nach guter Einzelleistung im Strafraum mit einem abgefälschten Schuss zum Ausgleich (28.) VfR-Torwart Mirco Remmerde war chancenlos.

Nach dem Wechsel überschlugen sich die Ereignisse. Spors hätte früh treffen müssen, kurz darauf nahm er aber richtig Maß und schoss aus zwölf Metern zur erneuten Führung der Gäste ein. Als Konrad dann Rot sah, schien alles für den VfR zu laufen. Doch die verbliebenen neun Sterkrader Feldspieler stürmten unverdrossen, wenn auch zunächst nicht besonders planvoll weiter. In dieser Phase hätten die Hasebrink-Spieler die Partie endgültig entscheiden können. Doch Spors, meist vom starken Kneifel eingesetzt, sowie der eingewechselte Manuel Knobloch ließen Großchancen in Serie aus. 06/07-Keeper Danny Große-Bleck hielt herausragend. Dann gelang Timo Kaulmann der erneute Ausgleich für Sterkrade (83.), Manuel Knobloch fünf Minuten später die dritte 08-Führung. Als die Tackenberger dann in der Nachholspielzeit durch Christian Müller noch zum Endstand ausglichen, war alles wieder offen. Dann kam das Ergebnis aus Essen und die 08er durften endlich feiern.

Peter Voss



Kommentare
Aus dem Ressort
Wiedersehen mit Dimi Pappas
Oberliga
Sonntag trifft die U 23 von RWO im Leistungszentrum auf Regionalliga-Absteiger SSVg. Velbert. Die Bergischen sind einer der Aufstiegsfavoriten, mussten aber vergangene Woche daheim eine 0:4-Pleite gegen Wuppertal hinnehmen.
Die Bruns-Elf ist bereit
Landesliga
Nach sechs Wochen Vorbereitung steigt für Arminia Klosterhardt Samstag die neue Saison. Nachbar VfB Bottrop kommt zum Hans-Wagner-Weg. Nord empfängt Duisburg 1900, die SF Königshardt treten in NiIederwenigern antreten.
Drei Derbys zum Auftakt
Fußball-Bezirksliga
Im Mittelpunkt steht das Liricher Derby: Aufsteiger Arminia empfängt als klarer Außenseiter Vizemeister und Nachbar Blau-Weiß – Mitaufsteiger SV Concordia steht vor einer ähnlich hohen Hürde: Adler Osterfeld gastiert zum Ligastart. Außerdem erwartet die Klosterhardter Reserve Schwarz-Weiß Alstaden.
Viele Baustellen für RWO-Trainer Andreas Zimmermann
Regionalliga
Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen empfängt Samstag das Schlusslicht FC Hennef, das zuletzt im eigenen Stadion 0:8 gegen den VfL Bochum II verloren hatte. Doch die Ausgangslage ist so klar nicht, RWO-Trainer Andreas Zimmemann plagen viele Personalsorgen gerade im defensiven Bereich.
„Opa“ feiert Samstag
80. Geburtstag
Karl-Heinz Haase hat bei RWO eine bewegte Laufbahn hinter sich. Der talentierte Angreifer spielte zwei Jahre in der Zweiten Liga West von 1953 bis 1955 und wechselte dann zu Preußen Münster. Ausklingen ließ er seine Karriere aber bei den Rot-Weißen. Samstag wird er 80 Jahre alt.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Wasserspiele in Biefang
Bildgalerie
Handball