OTV und Tbd. an der Wedau

Die OTV-Gruppe bei der Winterlaufserie.
Die OTV-Gruppe bei der Winterlaufserie.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Die Läufer der OTV-Breitensportabteilung absolvierten wie die Osterfelder Turnerbündler den letzten Teil der Winterlaufserie an der Wedau.

Auch zum Finale der Winterlaufserie des ASV Duisburg standen die Läufer des OTV 73 und TBd. Osterfeld an der Startlinie.

OTV: Aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen konnten nicht alle gemeldeten Athleten teilnehmen. Doch die Läufer, die am Start waren, konnten ihre Ziele trotz Wind und Regen noch übertreffen. Theo van Löchtern durchlief die „Kleine Serie“: Zum ersten Start Ende Januar waren fünf Kilometer, zum zweiten im Februar 7,560 und zum letzten Start Ende März zehn zu absolvieren. Er ließ sich seinen Seriensieg nicht mehr nehmen und gewann in der M 80 auch das Finale in einer Zeit von 1:06,59.

Rainer Antonin erreichte die Ziellinie nach 57:37, wurde damit, in seiner Altersklasse M 65 Achter in der Serienwertung und Elfter in diesem Lauf, ebenso wie Dieter Kremhoff, der in der M 60 54:21 für dieses Ergebnis brauchte und damit Neunter der Gesamtwertung der M 60 wurde. Renate Ueberall, einzige Läuferin der OTVer, lief bei ihrer ersten Teilnahme an der WLS in der W 50 in 1:10,01 auf Platz 59.

Das Finale der „Große Serie“, bedeutete nach Läufen über zehn und 15 Kilometer einen Halbmarathon (21,1 km) durchzustehen. Auch hier zeigten die OTVer eine gute Form.

Als Erster erreichte Detlef Sonntag nach 2:03,47 das Ziel und kam somit bei der Serienwertung auf Platz 35 (M 60). Weniger als eine Minute später lief Jürgen Brauer mit einer Zeit von 2:04,30 durchs Ziel (M 55/92 Serienwertung.). Stolz auf seinen ersten Halbmarathon darf auch Dirk Ueberall sein, konnte er doch unter zweieinhalb Stunden bleiben. Mit einer Zeit von 2:28,41 belegte er in seiner M 55 Platz 108 nach allen Läufen. Sven Reinartz schaffte bei seinem Debüt die Strecke in 2:19,40.

Eine ungeplante Herausforderung gab es für die Läufer dann aber nach dem Halbmarathon: Die Herrenduschen lieferten kein heißes Wasser.

Damit mussten auch die Athleten des Tbd. Osterfeld kämpfen. Dennoch gingen sie auch voller Vorfreude in den dritten Lauf der Winterlaufserie. Bei der kleinen Serie erzielten Andreas Perus (M 50) und Guilian Perus (U 16) jeweils eine Zeit von 1:03,42. Auch über die Halbmarathondistanz konnten sich die Turnerbündler über gute Ergebnisse freuen. Ins Ziel kamen Elisabeth Voßenberger (W 50) in 2:12,49, Rainer Bierschbach (M 55) in 1:44,38, Armin Ullrich (M 55) in 2:02,35 und Ulrich Winkelmann (M 60) in 2:13,25.