Oli Adler an der Seite von Bruns

Oliver Adler gibt seine Erfahrungen bald an den Landesligisten Arminia Klosterhardt weiter.
Oliver Adler gibt seine Erfahrungen bald an den Landesligisten Arminia Klosterhardt weiter.
Foto: Micha Korb
Was wir bereits wissen
Planungen von Arminia Klosterhardt für die kommende Saison sind weit fortgeschritten

Die aktuelle Saison in der Fußball-Landesliga ist für die DJK Arminia Klosterhardt so gut wie gelaufen. Umso mehr richten sich die Blicke auf die neue Spielzeit, für die die Vorbereitungen schon weit fortgeschritten sind.

Viele Leistungsträger haben bereits ihre Zusage gegeben. Daniel Agostino, Marvin Basha, Philip Bauer, Patrick Drechsler, Cedric Roitzheim, Michel Roth, Norman Seitz, Marcel Siwek, Jan Terhorst, Robert Trimborn, Marc Walenciak und Carsten Weißert werden mit Trainer Hans-Günter Bruns in die Saison 2015/2016 gehen. „Wir freuen uns, dass wir zu diesem Zeitpunkt bereits einen Großteil des Kaders weiter verpflichten konnten. Dies gibt uns Planungssicherheit“, sagt der sportliche Leiter André Stange.

Aus der A-Jugend stoßen zunächst Furkan Celik, Tommy Groll, Kai Habendorf, Sahin Karabudak und Mattis Thieler zum Kader, die zum Teil schon Landesliga-Einsätze bekommen haben.

Dagegen verlassen wird Stürmer Pascal Pfeifer die Arminia. Er schließt sich dem westfälischen Landesligisten SV Dorsten Hardt an. In seine Rolle konnte Benjamin Euskirchen von Arminia Lirich schlüpfen. Er hat eine beachtliche Trefferquote in der Bezirksliga und will sich nun in der Landesliga beweisen. Ibrahim Akkaya ist ein schneller Außenstürmer, der vom Landesligaabsteiger VfB Bottrop kommt. Allrounder Oguz Sefi kommt von den SF Königshardt. Aus der A-Jugend von Sterkrade 06/07 wechselt Okan Al zur Arminia.

Besonders freuen sich die Verantwortlichen über die Rückkehr von Tim Coers. Nach drei schweren Knieverletzungen konnte er in der Kreisliga A bei Buschhausen 12 wieder Fuß fassen und möchte wieder an alte Zeiten bei der Arminia anknüpfen. Mit Henning Hopf von Sterkrade Nord kommt zudem ein großgewachsener Innenverteidiger.

„Mit der Kaderzusammenstellung sind wir bereits sehr zufrieden. Einige Gespräche sind noch offen. Wir sind zuversichtlich auch hier in den nächsten Tagen Vollzug melden zu können“, so Stange.

Neben der Zusammenstellung des Kaders war auch die Position des Co-Trainers vakant. Hier konnte die Arminia mit Oliver Adler eine bekannte Persönlichkeit des Oberhausener Fußballs für sich gewinnen. Mit seiner Erfahrung im Profibereich wird er gemeinsam mit Hans-Günter Bruns neue Impulse setzen und die Mannschaft gezielt weiter entwickeln. Die beiden kennen sich noch bestens aus ihrer Zeit bei RWO, wo sie bereits gemeinsam auf der Trainerbank saßen.