Ole Keusgen zieht es ins Ausland

Ole Keusgen führte den OTHC einst bis in die zweite Liga. Jetzt zieht es ihn ins Ausland.
Ole Keusgen führte den OTHC einst bis in die zweite Liga. Jetzt zieht es ihn ins Ausland.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
OTHC-Trainer und Bundesligaspieler in Uhlenhorst sucht die Herausforderung in einem neuen Land. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Ole Keusgen, Trainer beim Hockey-Regionalligisten OTHC, wird am kommenden Sonntag beim letzten Saisonspiel gegen den Düsseldorfer SC auch zum letzten Mal auf der Trainerbank der Oberhausener Platz nehmen. Für ihn ist es die Abschiedsvorstellung.

„Diesen Schritt habe ich schon lange geplant. Ich werde Deutschland den Rücken kehren und höchstwahrscheinlich noch in diesem Jahr als Trainer oder Spieler, oder beides, in Australien, Neuseeland oder in den USA meine Karriere fortsetzen. In diesen Ländern gibt es viele gute Vereine, die sehr interessant für mich sind“, so Keusgen, der aktuell immer noch selbst für Uhlenhorst in der Ersten Bundesliga am Ball ist und auf fünf erfolgreiche Trainerjahre beim OTHC zurück blicken kann. Dabei hat er „seine Jungs“ immerhin bis in die Zweite Bundesliga geführt. Wer sein Nachfolger wird steht übrigens noch nicht fest.