Nuyken-Team hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben

Oberliga weibliche A-Jugend, TV Biefang – Mettmann-Sport: Die TVB-Mädels warten weiterhin auf den ersten Punktgewinn in der Oberliga. „Wir haben die Saison im Kopf längst nicht beendet und werden bis zum letzten Spieltag kämpfen“, glaubt Trainerin Alina Nuyken nach wie vor an ein Erfolgserlebnis. Das scheint am Sonntag, 17.45 Uhr, in der eigenen Halle Biefang gegen den Drittletzten zumindest im Bereich des Möglichen zu sein. Allerdings ist die Personaldecke aktuell ziemlich dünn: Neben Alina Lutz und Jana Hagemann muss nämlich auch Janine Manka passen.

Oberliga weibliche B-Jugend, MTV Rheinwacht Dinslaken – TB Oberhausen: Das Hinspiel ging mit 36:24 deutlich an die TurBO-Girls. Doch jedwede Überheblichkeit wäre Sonntag, 13 Uhr, Gift in der Douvermann-Sporthalle. „Dinslaken hat zwei der letzten drei Spiele gewonnen und wird hochmotiviert sein“, warnt Trainerin Tanja Heieck ihre Mannschaft eindringlich, die Gastgeberinnen zu unterschätzen. Lisa Borrmann und Gina Glasik sind bei einem HVN-Lehrgang im Einsatz. Jill Ommert fehlt weiterhin verletzt.

Verbandsliga weibliche B-Jugend, Turnerschaft Grefrath – TV Biefang: Der Spitzenreiter sollte unter normalen Umständen beim Schlusslicht Sonntag, 13 Uhr, nichts anbrennen lassen. „Dieses Spiel wollen wir unbedingt nutzen, um uns Selbstvertrauen im Angriff zu erarbeiten“, erwartet Übungsleiter Ingo Regolin von seinen Spielerinnen, dass diese in der Offensive endlich wieder den Knoten platzen lassen. Torhüterin Lisa Kahl sowie Caroline May konnten in dieser Woche wieder ins Training einsteigen und vervollständigen damit den TVB-Kader.

Verbandsliga weibliche C-Jugend, MTV Rheinwacht Dinslaken – TB Oberhausen verlegt: Wegen eines HVN-Wochenendlehrgangs wurde die Partie beim Tabellenzweiten auf Montag, 23. Februar, 18.15 Uhr, verschoben. Spielfrei also für die weibliche C des TBO.