Nordler richten Westdeutsche aus

Die starke nachwuchs-Abteilung der Spvgg. Sterkrade-Nord rechnet sich bei den Westdeutschen etwas aus.
Die starke nachwuchs-Abteilung der Spvgg. Sterkrade-Nord rechnet sich bei den Westdeutschen etwas aus.
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Die Badminton-Abteilung von Sterkrade-Nord richtet am Wochenende die westdeutsche Meisterschaft der Schüler und Jugend aus.

Schon seit Wochen laufen bei der Badmintonabteilung der Spvgg. Sterkrade-Nord die Vorbereitung für die westdeutsche Meisterschaft der Schüler und Jugendlichen am 17./18. Januar auf Hochtouren. Nach der erfolgreichen Ausrichtung im Jahr 2012 wollen die Nordler die Meisterschaft erneut in bester Atmosphäre in der Halle der Gesamtschule Osterfeld präsentieren. Natürlich gehen auch Athleten der Sterkrader auf das Feld und können sich zumindest teilweise Chancen auf den Titel beim höchsten Turnier auf NRW-Ebene ausrechnen.

Zusätzlich zu den vergangenen Jahren kommen diesmal die Spieler der Altersklasse U 11 im Einzel hinzu. Insgesamt werden so etwa 320 Spieler von 78 Vereinen erwartet, die in bis zu 390 Spielen im Mixed, Doppel und Einzel um die 22 Titel des westdeutschen Meisters spielen werden. Für die korrekte Durchführung der einzelnen Spiele sorgen 18 Schiedsrichter.

Eröffnet wird die Meisterschaft am Samstag um 9 Uhr durch Bürgermeister Klaus-Dieter Broß. Können alle Spiele reibungslos durchgeführt werden, endet das Turnier am Sonntag am späten Nachmittag mit den Siegerehrungen.

Sechs Nordler dabei

Insgesamt werden sechs Athleten der Nordler ins Rennen gehen. Die besten Chancen dürfen sich dabei Lena Seibert/Markus Hennes im Mixed U 17 ausrechnen, nachdem sie den Titel bereits im letzten Jahr holen konnten. Das klare Ziel lautet: „Titelverteidigung“. Daniel Hess kann mit Katja Holenz (1. BC Beuel) einen Platz auf dem Treppchen erreichen.

Im Einzel U 17 soll es für Markus Hennes in diesem Jahr weiter als bis zum Halbfinale gehen, während Daniel Hess auch hier sein Bestes geben wird, um eine gute Platzierung zu erreichen.

Hess wird im Doppel U 17 mit Mats Druckrey (STC BW Solingen) antreten und ähnlich wie im Mixed die Chance auf einen Platz unter den ersten Dreien haben. Der Start von Lena Seibert im Doppel ist noch ungewiss, da ihre eigentliche Partnerin Judith Petrikowski (BC Phönix-Hövelhof) zur selben Zeit an den Polish Juniors teilnimmt. Das Duo hätte große Chancen auf den Titel gehabt.

Im Doppel U 19 geht Markus Hennes mit Samuel Hsiao (FC Langenfeld) nach langer Verletzungspause seines Partners wieder gemeinsam auf das Feld. Trotz der Pause wollen sie zumindest das Halbfinale erreichen. Simon Reinhardt kann nicht mit Stammpartner Jan-Felix Matulat (BV RW Wesel) antreten, da dieser ebenfalls bei den Polish Juniors antritt. Zusammen mit Christopher Klauer (1. BC Beuel) erhofft er sich dennoch eine Top-Platzierung.

Ebenfalls im Doppel U 19 tritt Julia Benesch mit Rebecca Woldt (PSV Buer) für die Nordler an. Im Einzel U 19 hat Simon Reinhardt den Einzug in das Halbfinale als Ziel fest vor Augen.

Der jüngste Nordler Athlet ist Kenneth Raik Zenker, der in der U 15 im Einzel und Doppel antreten wird. Im Doppel hat er zusammen mit Matthias Bornemann eine kleine Chance auf einen vorderen Platz.

Die Meisterschaften gelten als Qualifikationsturnier zu den Deutschen. Der Eintritt in die Halle der Gesamtschule Osterfeld ist an beiden Tagen frei. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.