Nord bot dem Regionalligisten Paroli

Spvgg. Sterkrade-Nord – FC Schalke 04 II 2:3 (1:1): Mehr als achtbar zog sich Sterkrade-Nord in seinem ersten Test im neuen Jahr aus der Affäre. Gegen die in der Regionalliga spielende Reserve des Bundesligisten Schalke 04 verlor der Landesligist nach zweimaliger Führung knapp mit 2:3. „Wir haben uns gegen einen guten Regionalligisten gemessen und waren über weite Strecken ebenbürtig“, war Abteilungsleiter Dietz Walter voll des Lobes für seine Elf.

Bei den Hausherren wurde fleißig durchgewechselt, so dass jeder Spieler zum Zug kam. Bei der Mannschaft des ehemaligen RWO-Profis und -Trainers Jürgen Luginger lief unter anderem Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah auf. Mike Ratkowski brachte die Schmachtendorfer nach 36 Minuten in Führung, die allerdings nur drei Minuten hielt – 1:1 (39.). Im zweiten Abschnitt war es Neuzugang Orkan Yilmaz, der die Gastgeber erneut in Führung schoss (70.).

Nur fünf Minuten später glichen die Gelsenkirchener wiederum aus (75.). In Hälfte zwei vergaben die Nordler eine Reihe bester Möglichkeiten, so dass nach dem Siegtreffer der Gäste in der 84. Minute am Ende eine unnötige und unglückliche Niederlage stand.

„Das Ergebnis ist zweitrangig, die positiven Eindrücke überwiegen“, schloss Walter zufrieden ab. Samstag geht es für Nord bereits weiter. Um 15.30 Uhr gastiert dann Oberligist VfB Homberg im Nordler Park.

David Mertesacker wechselt nicht wie von uns gemeldet zu Sterkrade-Nord II. Mertesacker, der wegen seines Studiums zeitlich eingespannt ist, wechselt innerhalb des Vereins in die zweite Mannschaft – und bleibt den Sportfreunden Königshardt damit treu.