Nierhaus folgt auf Günder

Das Pfingstradrennen bleibt auch in diesem Jahr der große Höhepunkt im Kalender des RSV Blau-Gelb.
Das Pfingstradrennen bleibt auch in diesem Jahr der große Höhepunkt im Kalender des RSV Blau-Gelb.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der RSV Blau-Gelb Oberhausen hat nach sechs Jahren einen neuen Vorsitzenden. Pfingstradrennen bleibt der große Höhepunkt.

Der RSV Blau-Gelb hat einen neuen Vorsitzenden, Werner Günder gab nach sechs Jahren die Verantwortung ab. „Aus persönlichen Gründen stehe ich nicht mehr für das Amt zur Verfügung.“ Günder dankte den Vorstandsmitgliedern für die konstruktive Zusammenarbeit. Bei den Helfern diverser Sportveranstaltungen sowie vieler Zusammenkünfte bedankte er sich ebenfalls für deren Unterstützung. Nachfolger von Günder wird Heinz-Werner Nierhaus.

Günder verwies in seinem Bericht auf die aktuelle Situation beim RSV Blau-Gelb und stellte Gabriele Wienen als neue Jugendwartin vor. Wegen der rückläufigen Mitgliederzahlen wird das Pfingstrennen 2015 für das Organisatonsteam eine große Herausforderung.

Die Fachwarte informierten über die sportlichen Erfolge der aktiven Radsportler, die an Veranstaltungen bis weit über die Landesgrenzen teilnahmen. Mit großem Applaus wurden diese Leistungen bedacht. Die RTF und der Fahrradtreff am Ruhrpark fanden zum 32. Mal statt. Das 43. Volksradfahren wie auch der Oberhausener MTB-Tag im Ruhrpark fanden ebenfalls einen würdigen Rahmen. Das Pfingstradrennen um den Großen Preis der Möbelstadt Rück war auch im vergangenen Jahren der sportliche Höhepunkt.

Heinrich Rösen berichtete als Kassenwart über die Vermögenssituation, die von den Mitgliedern ausgiebig diskutiert wurde.

Paul Rapecki als Ehrenmitglied wurde zum Versammlungsleiter der gewählt. Er dankte Günder für seine aufopferungsvolle Arbeit und dem gesamten Vorstand für deren Einsatz. Eine ganz persönliche Bitte richtete er an die Mitglieder, sich künftig stärker in die Vereinsarbeit einzubringen. Abschließend schlug er die Entlastung des Vorstands vor, was die Versammlung ohne Gegenstimme bestätigte.

Somit wurden die Wahlen durchgeführt. Es galt, den ersten Vorsitzenden, zweiten Geschäftsführer und ersten Kassenwart zu finden. Darüber hinaus erfolgten Neuwahlen im Bereich des engeren Vorstandes und einiger Ausschüsse.

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich für die neue Amtsperiode wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Heinz-Werner Nierhaus, 2. Vorsitzender: vakant, 1. Geschäftführerin: Gabriele Wienen 2. Geschäftführer: Karl Roch, 1. Kassenwart: Heinrich Rösen, 2. Kassenwart: Jürgen Indorf, Jugendwart: Gabriele Wienen.

Zum engeren Vorstand zählen der 1. Sozialwart: Michael Dichta, Stellvertreter: Helmut Gommers, Fachwart für MTB: vakant, Fachwart Rennsport: vakant, Fachwart-Trial: vakant, Fachwart Radtourenfahren: Heinrich Rösen, Stellvertreter: Falko Riepe, Fachwart Radwanderfahren: Helmut Gommers, Stellvertreter: Rainer Gutsmann, 1. Protokollführer: Heinrich Rösen, Stellvertreter: Daniela Riepe

Weitere Aufgaben und Tätigkeiten: Kassenprüfer: Bodo Müller, Rudolf Linsenbarth und Thomas Eichelberg, Materialwart: Heinz-Werner Nierhaus, Vereinsheimwart: Jürgen Indorf und Heinz-Werner Nierhaus, Festausschuss: Gabriele Wienen und Helmut Gommers, Pressewart: Rainer Gutsmann.

Zu guter Letzt wurden die Termine des Jahres vorgestellt. Stellte. Am 28 Februar wird die Radsportsaison mit einer Ausfahrt vom Vereinsheim eröffnet. Am 1. April startet der kostenlose Fahrradtreff vom Ruhrpark im 33. Jahr und am 24. Mai findet das 65. Internationale Rück XXXL Rundstreckenradrennen statt. Das Sommerfest ist in Planung, der Oberhausener MTB-Tag startet traditionell am 3. Oktober.

Die nächste Mitgliederversammlung steigt am 2. März, 19 Uhr, im Vereinsheim. Info: www.blau-gelb-oberhausen.de.