Nicht auf die leichte Schulter nehmen

Oberliga w. A: Neusser HV – TV Biefang: Gegen Aldekerk kassierten die Gastgeberinnen am vergangenen Wochenende ihre erste Saisonniederlage. Das macht die Sache für die TVB-Mädels nicht einfacher. Etwas Hoffnung macht eine Halbzeit aus dem Hinspiel, die die Bifis ausgeglichen gestalten konnten. „Wir werden denen die Punkte nicht schenken“, kündigt Trainerin Alina Nuyken trotzig Gegenwehr an.

Oberliga w. B: TV Lobberich – TBO: Die TurBO-Girls haben wegen einer HVN-Maßnahme am Wochenende spielfrei. Die Partie beim starken Tabellenzweiten wurde deshalb auf Donnerstag, 22. Januar, verlegt.

Verbandsliga w. B: TV Biefang – ATV Biesel: Der Spitzenreiter tat sich im Hinspiel schwerer als erwartet und drehte die Partie mit Ach und Krach erst im Laufe der zweiten Hälfte. „Wir sind gewarnt und werden den ATV ganz gewiss nicht unterschätzen“, fordert Trainer Ingo Regolin Konzentration. Nach dem Remis am letzten Sontag gegen Kempen und dem ersten Punktverlust der TVB-Mädels hat sich an der guten Ausgangslage nichts geändert. Regolin: „Wir sind oben und wollen da auch bis Saisonende bleiben.“

Verbandsliga w. C: SSV Gartenstadt – TBO: Beim verlustpunktfreien Tabellenführer steht der TBO-Nachwuchs vor einer Herkulesaufgabe. Neben der langzeitverletzten Jill Ommert fehlt auch Lisa Borrmann. Auch hinter Spielmacherin Gina Glasik (Ellenbogenprellung) steht ein Fragezeichen. Das Team vom Trainergespann Gosebrink/Heieck möchte sich dennoch so teuer wie möglich verkaufen.