Neuer Vorstand beim OTV

Die geehrten OTV Mitglieder mit SSB Präsident Werner Schmidt.
Die geehrten OTV Mitglieder mit SSB Präsident Werner Schmidt.
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Ehrungen und Neuwahlen beim Traditionsverein lassen positiv in die Zukunft blicken

Auf der Jahreshauptversammlung des Oberhausener Turnvereins von 1873 sind bis auf die amtierende 1. Geschäftsführerin Ulla Wingens alle Positionen neu besetzt worden. 1. Vorsitzender ist nun Josef Ziegenfuß, er wird vertreten von Marc Ziegenfuß als 2. Vorsitzendem. Als Kassiererin wurde Margret Marbach gewählt, der neue Posten der 2. Geschäftsführerin wird durch Rita Schilling wahrgenommen, sie wird weiterhin in der Pressearbeit tätig bleiben.

Die in den Abteilungsversammlungen gewählten Abteilungsleiter und Warte wurden alle bestätigt. Für den ausgeschiedenen Kassenprüfer rückte Rainer Antonin nach, zu stellvertretenden Kassenprüfern wurde Bernhard Schmitz und Johannes van Hüth einstimmig gewählt.

Kassenwart Holger Basfeld stellte einen ausgeglichenen Haushalt vor, damit konnte der komplette Vorstand einstimmig entlastet werden.

Neben Kurt-Dieter Jünger als ehemaligem 1. Vorsitzenden, Christa Hesse als ehemaliger 2. Vorsitzenden und Holger Basfeld als ehemaligem Kassierer musste auch Peter Mendack verabschiedet werden, der 19 Jahre lang das Layout der Vereinszeitung „Echo“ erarbeitet hat.

Die in vielen Sitzungen neu erarbeitete Satzung wurde von den Teilnehmern der JHV akzeptiert und muss nun noch genehmigt werden durch das Finanzamt und durch das Amtsgericht.

Großen Anteil in der Versammlung hatten die Ehrungen. Unglaubliche 70 Jahre Mitglied im OTV ist Suse Wiedemann, sie war viele Jahre Frauenwartin des Vereins. Eine solch lange Vereinszugehörigkeit ist in der Zukunft sicher nicht mehr realistisch. Seit nunmehr 50 Jahren Mitglied im OTV sind Georg Pralle, Karl-Heinz Spirres, Jörg Trautmann, Klaus Unland, 40 Jahre dabei sind Helga Arntz, Christa Bachmann, Roswitha Buschhausen, Günter Jablonka, Hannelore Jablonka, Agathe Lepczynski, Karin Niermann, Helga Wassermann, Karl-Heinz Wasser­mann, Brigitte Wegner und Horst-Dieter Woiwood. Für 25-jährige Mitgliedschaft konnten zehn OTVer mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Zwei Bestennadeln in Gold

Josef Ziegenfuß ehrte zwei Leichtathleten mit der DLV-Bestennadel in Gold: Robin Wortelkamp für seine Leistung über 3000 m Hindernis und Joshua Abuaku, der den zweiten Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft über 400 m Hürden belegte und bei den Deutschen Hallenmeisterschaften über 400 m flach Deutscher Jugendmeister wurde.

Für die 40-malige Erlangung des Sportabzeichens wurde Brigitte Wegner geehrt, 30 Mal erarbeitete sich Dieter Kremhoff das Abzeichen, 25 Mal Lydia Blaha, 20 Mal Rainer Antonin und nur fünf Abzeichen weniger erlangte Günter Langholz. Alle Sportabzeichen konnten in Gold verliehen werden.

Auch der Präsident des Stadtsportbundes Werner Schmidt richtete als Gast abschließend noch ein Grußwort an die Versammelten und bedankte sich bei den ehrenamtlich Tätigen und den Übungsleitern für die vorbildliche Arbeit, die im OTV geleistet wird und den OTV zu einem der größten Vereine in Oberhausen macht.