NBO-U 17 will einen guten Start hinlegen

Weibliche U 17 Nachwuchs-Bundesliga
Playdowns

Basketballteam Göttingen -
evo NBO

Für die U 17 von Ralf Weßlowski geht es mit dem Spiel am Sonntagmorgen, 12 Uhr, in Göttingen los. Die Playdown-Runde der weiblichen Nachwuchs-Bundesliga endet am 29. März, bis dahin müssen die New Baskets noch ein paar Punkte sammeln. Weil die sechs Mannschaften ihre Punkte aus der regulären WNBL-Saison gegen die nun in den Playdowns teilnehmenden Mannschaften mitnehmen, starten die New Baskets mit einem kleinen Rückstand. Göttingen steht bei zwei Siegen und zwei Niederlagen, die New Baskets derweil bei einem Sieg und drei Niederlagen.

Die Veilchen aus dem Norden konnten sich übrigens lange Zeit sogar Hoffnungen auf die Playoffs machen, doch eine durchaus überraschende, wenn auch mit 77:78 sehr knappe Niederlage gegen die Metropolitan Baskets Hamburg ließ die Mannschaft aus Göttingen ihre Hoffnungen schnell begraben. Das Abschlussspiel gegen Lichterfelde endete in einem Klassenunterschied, Göttingen verlor mit 43:74.

Die New Baskets schlossen ihre Saison mit einem Erfolgserlebnis ab, der 45:44-Erfolg der Mannschaft von Ralf Weßlowski könnte noch ganz wichtig werden. Endlich belohnte sich die Mannschaft für den uneigennützigen Teambasketball, den sie unbedingt spielen will und bewies auch in der knappen Schlussphase, dass sie mit Druck umgehen kann. Ein guter Start in die Playdowns würde die Aufgabe am darauffolgenden Karnevalssonntag (12 Uhr Halle Ost) gegen die Halle Lions einfacher machen.

Regionalliga, Damen

evo NBO II -
TSV Hagen

Ob die Rückrunde noch einmal eine erfolgreiche Wende nimmt, wird sich wohl auch beim zweiten Heimspiel des Jahres gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Gäste aus Hagen abzeichnen. Hagen hat drei Zähler mehr auf dem Konto als die Mannschaft von Helge Eggers und könnte sich am Samstag, 16 Uhr in der Willy-Jürissen-Halle, schon ein kleines Polster auf die beiden letzten Plätze erspielen. Andererseits könnte die New Basket-Reserve ein Sieg das rettende Ufer endlich mal in greifbare Nähe bringen.

Letzte Woche legte NBO, allen voran Cindy Schönherr, los wie die Feuerwehr. Doch trotz eines guten Starts ging relativ schnell der rote Faden verloren und die spielerische Struktur wanderte vom Spielfeld. Nun war Opladen als Gegner aber auch ein anderes Kaliber, als es der TSV aus Hagen ist. Das Hinspiel verlor NBO II trotzdem klar und deutlich mit 57:70. Zum Verhängnis wurde der Mannschaft damals ein schläfriger Beginn in die zweite Halbzeit.

Definitiv fehlen wird der Mannschaft am Wochenende Hannah Rosenkranz. Hinter dem Einsatz von Ronja Spießbach steht noch ein Fragezeichen. Die junge Spielerin, die auch zum Kader der Bundesligamannschaft gehört, wäre besonders wichtig, um für konstante Korbgefahr, besonders aber für bissige Verteidigung zu sorgen, um einen wichtigen Sieg zu feiern.