Möllmann verlängert

Blau-Weiß Oberhausen stellt die Weichen. Wie Klubboss Frank Kielczewski mitteilt, haben sich der Bezirksliga-Spitzenreiter und sein Trainer Thorsten Möllmann auf eine weitere Zusammenarbeit für die nächsten zwei Spielzeiten geeinigt. „Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit und er fühlt sich an der Tulpenstraße wohl“, sagt Kielczewski. „Da muss man sich nur die Ergebnisse angucken. Letztes Jahr sind wir in der Liga Zweiter und Stadtmeister geworden. Dazu standen wir im Pokalfinale und sind nun Tabellenführer. Unabhängig, was die Rückrunde bringen wird, wollen wir hier Kontinuität reinkriegen.“

Dem pflichtet Möllmann bei: „Erfolg stellt sich nicht von heute auf morgen ein. Da sind wir auf einem sehr guten Weg.“ Ihm zur Seite werden weiter Co-Trainer Dino Santini, Karl-Heinz Döll (Betreuer und Torwart-Trainer) und Klaus Meyer (Physiotherapeut) stehen. Das Trio hat für eine weitere Saison zugesagt. Mit Abwehrspieler Lars Bruckwilder (VfR 08 II) sowie Angreifer Marvin Graf vom Ortsrivalen Arminia Lirich begrüßt der Verein zwei Rückkehrer.

Die Langzeitverletzten Erol Kücükarslan und Maik Köhnes befinden sich seit einigen Wochen wieder im Training. „So sind wir noch besser aufgestellt“, freut sich Kielczewski.

Auch Carsten Kemnitz, Coach der zweiten BWO-Mannschaft, bleibt ein weiteres Jahr an der Tulpenstraße. „Mit ihm ist das Team aufgestiegen und steht in der Kreisliga A gut da“, lobt „Kille“ den zweiten Übungsleiter. Der ist sich sicher: „Wir steigen nicht ab.“