Mitnehmen was kommt

DJK Arminia Klosterhardt -
Vogelheimer SV Mo, 15.15 Uhr

Was am letzten Sonntag nicht gelang, möchte die Arminia gerne am Pfingstmontag nachholen. „Gegen Niederwenigern kamen mehrere Faktoren zusammen, die einem Heimsieg im Weg standen. Wir wollen definitiv einen Dreier einfahren“, gibt Günter Bruns vor dem Duell mit dem abgeschlagenen Schlusslicht eine eindeutige Willenserklärung ab. Der Klosterhardter Übungsleiter konnte sich nach langer Zeit am Donnerstag mal wieder über eine Fülle an Spielern beim Training freuen. Dazu gehörten auch die Langzeitverletzten Michel Roth, Samet Sadiklar, Daniel Agostino und Carsten Weißert. Bruns: „Gerade diesen Jungs hat man den Spaß angemerkt, endlich wieder auf dem Platz zu stehen.“ Kapitän Marc Walenciak wurde indes für seine Rote Karte letzte Woche vom Verband für vier Wochen aus dem Verkehr gezogen.

SF Niederwenigern -
Spvgg. Sterkrade-Nord Mo, 15 Uhr

Trotz des anhaltendes Erfolges bleiben Markus Kowalczyk und die Nordler bodenständig. „Das hat keiner von uns erwartet. Unser Ziel war der Klassenerhalt und den hatten wir schon sechs Spieltage vor Saisonende sicher“, erklärt Sterkrades Trainer.

Die Schmachtendorfer könnten sogar noch Zweiter werden – was die Teilnahme an einer Relegationsrunde zum Oberliga-Aufstieg bedeuten würde. „Ganz ehrlich: Da schiele ich nicht hin. Wir befinden uns immer noch in einer Entwicklungs- und Ausbildungsphase. Wir gucken eher schon auf die kommende Landesliga-Saison. Die wird von der Stärke her um einiges dichter sein“, mutmaßt Kowalczyk. „Wir nehmen gerne mit, was wir noch mitnehmen können, aber unsere Hausaufgaben haben wir schon gemacht.“ Alex Ripkens und Yannick Bargatzky fehlen weiterhin, außerdem steht Stammtorwart Christian Klingbeil nach seiner Bauchmuskelzerrung immer noch auf der Kippe.

FSV Duisburg -
SF 1930 Königshardt Mo, 15.30 Uhr

Trotz der sportlichen Misere: Die Moral der Sportfreunde ist intakt. Das hat das 4:4-Remis nach 1:4-Rückstand gegen den VfB Speldorf gezeigt. „Das spricht natürlich auch für die Mannschaft“, erkennt Lars Mühlbauer an.

Beim Gastspiel in Duisburg versucht Königshardt den Tabellenzweiten ärgern zu können – indirekt könnte SFK damit auch Mühlbauers Ex-Klub Sterkrade-Nord helfen. „Wir gucken nur auf uns und ich bin optimistisch, dass wir uns gut präsentieren werden. Leider hat es uns in der Rückrunde insgesamt an Beständigkeit gefehlt.“ Nicht mit von der Partie sind Dusan Trebaljevac, Nurtekin Bulut, Vincent Grütter und Chris Ohm, für die die Spielzeit aller Wahrscheinlichkeit nach bereits gelaufen ist.