Mit neuer Libera die Kurve kriegen

Die Rückrunde startet für die Damen des Tbd. Osterfeld Samstag, 16 Uhr, in der Halle an der Elpenbachstraße gegen den Moerser SC. Im Hinspiel gab es zwar aber einen klaren Sieg für die Osterfelder, aber die Gäste haben sich in den letzten Spielen der Hinrunde gesteigert. Die Damen von Trainer Egbert Spickenbom dürfen die Moerser auf keinen Fall unterschätzen.

Am Ende der Hinrunde haben die Osterfelder einige Sätze liegen gelassen und im letzten Spiel gegen Humann auch nicht den stärksten Eindruck hinterlassen.

Vor allem in der Annahme muss eine bessere Quote her. Dort soll nun Mira Duk als Libera mehr Sicherheit reinbringen.

Bei einem Einladungsturnier in Gelsenkirchen nutzte Spickenbom die Chance, die neue Libera auszuprobieren. Gegen Oberligist Bottrop hatten die Osterfelderinnen zwar keine Chance, aber gegen Gelsenkirchen und Bochum gab es ausgeglichene Spiele.

Zwei Spielerinnen stehen Spickenbom wohl nicht zur Verfügung, Kehne und Brzezinka sind noch verletzt.

„Auch wenn wir nicht in Bestbesetzung antreten können, wollen wir von einem Sieg ausgehen. Wir werden den Gegner nicht unterschätzen, da man nie weiß, mit welcher Mannschaft Moers antritt. Unsere Mannschaft ist stark genug, um zu gewinnen,“ sagt Spickenbom.