Mannschaftspokal für TC-Talente

22 Nachwuchssportler des TC Sterkrade 69 im Alter von neun bis 14 Jahren traten am Himmelfahrtstag bei sonnigem Wetter zu einem Schülermehrkampf in Wuppertal-Beyenburg am Wupperstausee an.

Für die Altersklasse der 12,13 und 14-jährigen Schüler fand ein Leistungsvergleich im Einerkajak über 500 Meter und 100 Meter Kanusprint, 1500 m Laufen und einem athletischen Mehrkampf in der Turnhalle statt. Dieser Wettkampf galt für die Nachwuchssportler als Vorbereitung für die westdeutsche Meisterschaft im Kanumehrkampf.

In der Altersklasse der 14-jährigen Schüler belegten Julian Clüsserath und Raphael Kempkes, Ines Kemkes und Jule Matern in der Altersklasse der 13-jährigen Mädchen sowie Paul Danzeglocke und Stefan Grünheit in der Klasse der 13-Jährigen jeweils Platz zwei und drei.

Bei den 12-jährigen Jungen landete erstmals Lukas Becker durch hervorragende Einzelleistungen in seiner Altersklasse, insbesondere im Laufen, auf dem dritten Platz.

In den Altersklassen der neun- bis elfjährigen Schüler traten sechs Talente des TC Sterkrade 69 im Schülermehrkampf an. Diese Altersklassen absolvierten den Wettkampf mit einem Leistungsvergleich über 100 m Kanusprint, 1500 m Langstreckenpaddeln, 1500 m Laufen und einem Paddelparcours.

In der Altersklasse AK 9 siegte mit vier Einzelsiegen Max Brandenburg und holte sich damit einen der begehrten Pokale.

In der Altersklasse 10 belegten die Sportler Tim Herrmann und Jonas Matern jeweils mit Siegen in den Einzeldisziplinen Platz eins und zwei auf dem Treppchen.

Karla Limberg und Jana Bartoldus in der Altersklasse der 9- und 10-jährigen Mädchen freuten sich jeweils über ihren Platz drei im Wettkampf. Damit belegten sie ihre ersten Podestplätze in ihrer jungen Kanusportgeschichte.

Am Ende der Veranstaltung kam bei allen Sportlern, Betreuern und mitgereisten Eltern nochmals besondere Freude auf. Wegen der guten Einzelleistungen verlieh der Veranstalter, die Kanusportgemeinschaft Wuppertal, der Nachwuchsmannschaft des TC Sterkrade 69 den Mannschaftswanderpokal 2015.

Diesen Pokal gilt es nun im nächsten Jahr auf dem Beyenburger See zu verteidigen.