Lockerer Sieg

Bezirksliga: TV Jahn Königshardt II – Werdener TB 88:32 (41:16): Die favorisierte Jahn-Reserve beendete die Saison mit einem klaren Erfolg gegen die Gäste aus dem Essener Süden. Beide Mannschaften gingen das letzte Spiel vor der Sommerpause locker an. Bis zum Spielstand von 14:11 kurz vor dem Ende des ersten Viertels konnte Werden noch einigermaßen mithalten.

Als Königshardt dann allerdings innerhalb von einer Minute auf 21:11 davon zog, war die Partie frühzeitig entschieden. Jahn war jetzt spielerisch und vor allem konditionell klar überlegen und ließ bis zur Halbzeit nur noch fünf weitere Punkte des Gegners zu. In der zweiten Spielhälfte schienen die mit nur sieben Akteuren angetretenen Gäste die Gegenwehr zeitweise gänzlich einzustellen, so dass Jahn die Spielzeit wie im Training herunterspielen konnte.

Auch wenn es im Verlauf der Saison zwischenzeitlich so aussah, als könnte sein Team im Kampf um den Landesliga-Aufstieg mitmischen, war Jahn-Trainer Martin Vontein letztlich mit dem dritten Tabellenplatz zufrieden. Er musste anerkennen, dass Kamp-Lintfort verdient die Bezirksliga-Meisterschaft errungen hat.

Königshardt: Freericks (15), Te Heesen (3), Heinen (8), S. Küppers (7), J. Krämer (25), Sell, Castno Perea (4), Rzymski (13), Lenzen (6), Klever (5), R. Küppers (2).