Linda Buschke qualifiziert sich mit starker Leistung

Für die Nordrhein-Jugendmeisterschaften U 16 in Ratingen hatten sich drei Leichtathleten der SG Tackenberg qualifiziert. 37 Teilnehmer gingen im 100 m Vorlauf an den Start. Leon Krieger (M 15) stellte in 12,21 sek. eine persönliche Bestleistung auf und qualifizierte sich für den Zeitendlauf. Auf diesen verzichtete er zugunsten des 300-m-Laufs. Erneut lief er in 40,53 sek. als Neunter eine persönliche Bestleistung. Den Hochsprung beendete Krieger als Achter mit 1,62 m.

Louisa Strozyk startete über 800 m der Klasse W 15. In einem harten Rennen verbesserte sie in 2:26,04 min. ihre bisherige Bestleistung um fast vier Sekunden und wurde Sechste. Linda Buschke (W 15) hatte sich ebenfalls für die 800 m qualifiziert. Sie verzichtete, da sie stattdessen am Tag zuvor bei den Kreismeisterschaften im Blockwettkampf in Hagen außer Wertung an den Start ging. Ziel war es, die geforderte Punktzahl für die deutschen Blockmeisterschaften zu erreichen, die sie zuvor um acht Punkte knapp verpasste.

Beim Blockwettkampf Lauf müssen fünf Disziplinen absolviert werden: Weitsprung, Ballwurf, 80 m Hürden, 100 m Sprint und 2000 m Lauf. Buschke begann im Weitsprung mit neuer Bestleistung von 4,96 m. Das motivierte sie für den Ballwurf (35 m) und Hürdenlauf (13,79 sek.). Beim anschließenden 100 m-Lauf erzielte sie trotz fehlender Konkurrenz mit 13,32 sek. ebenfalls neue Bestleistung. Sie hatte somit schon einen guten Vorsprung und konnte den abschließenden 2000-m-Lauf entspannt angehen. Sie lief ein souveränes Rennen vom Start bis zum Ziel an erster Stelle, die Uhr blieb bei 7:38,7 min. stehen.

Am Ende hatte sie 2471 Punkte, womit sie die Qualifikationspunktzahl um fast 100 Punkte übertraf. Gemeinsam mit Trainerin Ida Frambach-Fabry freut sie sich auf die Teilnahme an den deutschen Blockmeisterschaften im September in Lübeck.