JTH-Männer bleiben in der Spur

Die erste Mannschaft des JT Holten mit Artur Hofmann und Patrick Bobovnik (vorne, mit Medaillen).
Die erste Mannschaft des JT Holten mit Artur Hofmann und Patrick Bobovnik (vorne, mit Medaillen).
Foto: nrz
Was wir bereits wissen
Sieg und Remis in der Verbandsliga Nordrhein gegen Mönchengladbach und Walheim.

In der Verbandsliga-Nordrhein war das Judo-Team Holten wieder Gastgeber in der Biefanghalle. Diesmal hießen die Gegner 1. JC Mönchengladbach II und Hertha Walheim III. Hier gewann Gladbach mit 6:1 gegen Walheim. Nun mussten die Holtener ran, zu Beginn gegen Mönchengladbach.

Bis 66 kg siegte Chris Koppers mit Seoi-Nage, einem Schulterwurf, in wenigen Sekunden. Bis 73 kg punktete sein älterer Bruder Denny Koppers mit Ippon. Marcel Lauer (+100) siegte auch mit der höchsten Wertung. Yannis Klindworth verlor in der 60 kg-Klasse. Stephan Sommer gelang ein Sieg durch Ippon. Das bedeutete den vorzeitigen Sieg. Martin Czogalla (bis 100 kg) setzte sich nicht durch, trotz starker Ansätze. Tobias Sommer siegte durch einen Schlüssel, hier schlug der Gegner ab: 5:2-Endstand.

Hertha Walheim war der nächste Gegner. Chris Koppers (-60), Rene Rockenfeller (-73), Martin Czogalla (-100) verloren ihre Kämpfe. In der Kategorie + 100 war Marcel Lauer Sieger, sein Gegner trat nicht an. Kampflos war auch Jannik Roll bis 60 kg. Denny Koppers (-81) punktete zum 3:3. Tobias Sommer (-90) musste nun siegen. Doch es blieb beim 3:3, Unterbewertung 30:30. Holten ist nun Fünfter.

Zur gleichen Zeit siegten Patrick Bobovnik und Artur Hofmann mit der U 15-Kreisauswahl Rhein-Ruhr beim Nordrhein-Cup.