Jahn-U 18 zufrieden

Die U 18 des TV Jahn (v.l): Trainer Sebastian Küppers, Marcus Krämer (mit Sohn), Enrique Reimann, Felix Finkeldey, Florian Rzepcyk, Timur Musanovic, Raphael Küppers, Julius Krenzer. Vorne: Alexander Müller, Tim Moritz, Frederick Klever, Tobias Boddenberg, Jakob Müller, Geschäftsführer Florian Pobanz.
Die U 18 des TV Jahn (v.l): Trainer Sebastian Küppers, Marcus Krämer (mit Sohn), Enrique Reimann, Felix Finkeldey, Florian Rzepcyk, Timur Musanovic, Raphael Küppers, Julius Krenzer. Vorne: Alexander Müller, Tim Moritz, Frederick Klever, Tobias Boddenberg, Jakob Müller, Geschäftsführer Florian Pobanz.
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Der Königshardter Nachwuchs hat die Saison zwar mit einer Niederlage abgeschlossen, bilanziert aber zufrieden.

In der Regionalliga U 18 unterlag Jahn Königshardt dem SVD 49 Dortmund zum Saisonabschluss 50:57 (24:28). Obwohl es bei beiden Mannschaften um nichts mehr ging, schenkten sich die Kontrahenten nichts. Die Gäste zogen 10:2 davon, aber Jahn hielt das Tempo mit. Jahn holte zwar zu wenig Rebounds, konnte aber durch den ein oder anderen Fastbreak die Gäste aus dem Konzept bringen. Zur Pause war noch alles offen. Mitte des dritten Viertels gelang der Ausgleich: 41:41.

Mit anschließenden acht Punkten in Folge, auch resultierend aus Freiwürfen, setzte sich der SVD wieder ab und blieb in den Schlussminuten souverän. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt. Ein Sieg wäre der Hammer gewesen. Auf jeden Fall können wir mit dieser Saisonleistung zufrieden sein, auch wenn noch Luft nach oben ist. Die Tabellenplatzierung geht voll in Ordnung, wir sind schließlich grad erst aufgestiegen. Ziel für die nächste Saison ist es, weiter oben mitzuspielen!“ freute sich Trainer Sebastian Küppers nach Abpfiff.

Jahn: Boddenberg (1), Finkeldey (6), Klever (7), Krenzer, R. Küppers (7), Ilagan (8), J.Müller, Reimann (12), Rzepcyk (9). Unser Bild zeigt das Team mit Trainer Küppers (l.).