HSG verliert unglücklich

Landesliga Herren

HSG RW O TV II -
TSV Bocholt 22:23 (8:10)

Was für ein Drama! Die abstiegsbedrohte HSG-Reserve fing sich 50 Sekunden vor dem Abpfiff den entscheidenden Gegentreffer und konnte die bittere Niederlage nicht mehr abwenden. Dem teils überheblich auftretenden Tabellendritten bot die Mannschaft von Trainer Christian Hoffmeister die Stirn. Die Hausherren wussten dabei vor allem in der Defensive zu überzeugen. Einen 15:18-Rückstand drehten die engagierten Rot-Weißen wenig später in eine 19:18-Führung. Doch das sollte nicht reichen. „Auf keinen Fall hat hier der Bessere gewonnen. Aber es hilft ja alles nichts. Wir müssen weiter hart arbeiten und uns am nächsten Wochenende schon wieder den Hintern aufreißen“, richtete Hoffmeister den Blick hinterher nach vorn.

HSG: Weidner (1), Mischel, Krampe (3/2), Pracher (2), Hanenberg (5), Terhorst (2), Speh (1), Hess (4), Bongers (4), Jansson, Wolf.

TV Biefang II -
SC Bottrop II 26:33 (15:20)

Eine verdiente letztlich Heimniederlage für die TVB-Reserve. Zumindest stimmte bei den Hausherren wieder die Einsatzbereitschaft. Die ersatzgeschwächten Biefanger kämpften sich zwar immer wieder ran, doch in den entscheidenden Situation fehlte oft auch das nötige Quäntchen Glück.

TVB: Schneppe, Klima, Wojtika; Sage (9), Barth (7/1), Köster (4), Leprich (3/1), Hammen (2), S. Behmer (1/1), Ehresmann, Röthel, Saikowski.

TuS 87/97 Alstaden -
GSG Duisburg 33:27 (16:11)

Nach der desolaten zweiten Halbzeit in der Vorwoche wollte der TuS seinen Zuschauern etwas zurückgeben. Dies gelang insbesondere in den ersten 20 Minuten. Auch einige merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten konnten die Alstadener nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende standen zwei ungefährdete Punkte auf der Habenseite standen. Damit bleiben die Rölver-Schützlinge in der heimischen Kuhle ohne Punktverlust.

TuS 87/97: Süselbeck, R. Hönemann; Schwalm (1), T. Rölver (10), Eisgruber, Regner (1), Chr. Saure, Proksch (3), Panhey (3), van Lück (3), Köhler (3), Rahlf (4), Saure (4), Reichhöfer (1).