Holten blickt zufrieden zurück

Die erste Mannschaft der Holtener, von links nach rechts, Dennis Kempmann, Bernd Jesorke, Angéle Grau, Maurice Malkowski, Sandra Saling und Markus Humrich
Die erste Mannschaft der Holtener, von links nach rechts, Dennis Kempmann, Bernd Jesorke, Angéle Grau, Maurice Malkowski, Sandra Saling und Markus Humrich
Foto: privat
Was wir bereits wissen
U 19 und Damendoppel sorgten für die größten Erfolge des Jahres für die Grün-Weißen. Angéle Grau und Sandra Saling sorgten sogar für ein Vereinsnovum.

Die Badmintonabteilung von GW Holten blickt im Jugendbereich auf eine erfolgreiche und bei den Senioren auf eine zufriedenstellende Saison zurück. Der ersten Jugend U 19 gelang mit dem erneuten und damit dritten Aufstieg in Folge in die Landesliga der größte Erfolg der Abteilung.

Besonders hervorzuheben sind hier das erste Herrendoppel Julian Vicente-Eberz und Deniz Songör mit einer Bilanz von 11:2 und das Mixed Deniz Songör und Hanna-Marie Kramer (10:2).

Auch die Jugend II U 19 in der Bezirksklasse hat lange um den Aufstieg in die Bezirksliga mitgespielt, belegte schließlich mit 24:4 Punkten Rang zwei. Das HD 1 mit Fabian Puttins und Luke Hassel gewann alle Spiele. Auch Lea Kurz (10:3) hatte im Einzel eine gute Bilanz. Die neu zusammen gestellte Jugend III U 19 wurde in der gleichen Staffel Siebter.

Erfolgreich war auch die Mini U 15, die in ihrer Staffel alle Spiele gewann und mit 24:0 Punkten Erster wurde. Ein Erfolg, mit dem sich auch Trainerin Angéle Grau schmücken darf.

Sie selbst Grau gewann im Damendoppel mit Sandra Saling zudem die Verbandsrangliste. Damit nehmen sie am letzten Aprilwochenende am höchsten Ranglistentunier in NRW teil, ein Novum in der Vereinsgeschichte

Die erste Seniorenmannschaft belegte in der Bezirksliga den achtbaren vierten Platz. Hervorzuheben ist Maurice Malkowski mit einer Bilanz von 15:5 im Einzel und Doppel. Die zweite Mannschaft wurde in der Kreisliga Fünfter. Holten III belegte in der Kreisklasse unter sieben Mannschaften den fünften Platz. Die Mannschaft, überwiegend bestehend aus den „Oldies“ (Ü 40 und älter) des Vereins, hatte ihren besten Spieler in Paul Sevenheck der im HE 2 ein 7:1 vorzuweisen hatte.

Die vierte Mannschaft belegte ebenfalls in der Kreisklasse den siebten Rang. Nicole Ihlo feierte in ihrer ersten Saison überhaupt überraschende Siege im Einzel.

Darüber hinaus sucht vor allem die erste Mannschaft für die Bezirksliga noch Mitspieler, aber auch für alle anderen Klassen einschließlich Hobbyspielern werden neue Mitglieder gesucht. Einfach bei den Trainingszeiten vorbeischauen – einsehbar im Internet.