Holländer zu Gast in Holten

Die holländische Nationalmannschaft war bei GW Holten zu Gast. (v.l.) Sjef van den Berg, Piet van den Berg, Reinhard Brandenburg, Arne Metzlaff, Carlo Schmitz, Holger Lai, Claire van Dijck, Rudi Schmitz, Mirko Swinnty, Angelika Brandenburg
Die holländische Nationalmannschaft war bei GW Holten zu Gast. (v.l.) Sjef van den Berg, Piet van den Berg, Reinhard Brandenburg, Arne Metzlaff, Carlo Schmitz, Holger Lai, Claire van Dijck, Rudi Schmitz, Mirko Swinnty, Angelika Brandenburg
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Ein Teil der holländischen Nationalmannschaft trainierte zuletzt bei den Holtenern mit. Der Kontakt war durch Carlo Schmitz entstanden.

Über einen frühen Höhepunkt im neuen Jahr freuten sich die Holtener Bogenschützen, als sie kürzlich Besuch von einem Teil der niederländischen Nationalmannschaft bekamen. Der Holtener Ausnahmeschütze Carlo Schmitz hatte seine Freunde, die er von vielen internationalen Wettkämpfen kennt, eingeladen.

Sjef van den Berg, der sich wie Schmitz auf die Olympischen Spiele in Rio 2016 vorbereitet, schoss im Oktober 2014 einen neuen Weltrekord in der Juniorenklasse mit 596 Ringen (von 600 möglichen). Auch Claire van Dijck und Pit van den Berg ließen es sich nicht nehmen, gegen die Holtener Bogenschützen anzutreten. Das jüngste Holtener Talent, Sofie Kühne (9 Jahre) brachte Piet van den Berg ganz schön ins Schwitzen, als sie ihn auf ein Match herausforderte.

An diesem Tag wurden schöne und spannende Wettkämpfe geschossen, Freundschaften vertieft und über viele verschiedene Techniken gefachsimpelt. „Zum Abschluss eines strammen Trainingsprogramms konnten wir hervorragende Wettkämpfe beobachten“, waren die Holtener Trainer Angelika und Reinhard Brandenburg stolz auf ihre Schützlinge. Beendet wurde der Tag bei einem gemeinsamen Essen. Ein Gegenbesuch in Holland wird nicht lange auf sich warten lassen.