Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Schwimmen

Hochbetrieb beim Herbstmeeting

13.11.2012 | 16:05 Uhr

355 Aktive stiegen ins Becken, einige sogar aus Luxemburg und Belgien.

Hochbetrieb herrschte am Wochenende im Oberhausener Hallenbad, wo die SG Oberhausen nun schon zum vierten Mal das „Oberhausener Herbstmeeting“ veranstaltete. 355 Aktive aus 20 Vereinen ließen die Halle fast aus allen Nähten platzen, sorgten bei den 1648 Starts und insgesamt 28 Wettkämpfen aber für eine prächtige Stimmung rings um das Becken.

Am Start waren übrigens auch mehrere Schwimmerinnen aus Luxemburg und Belgien, so dass dieses „Meeting“ auch ein internationales Flair bekam.

Die Oberhausener erwiesen sich zwar wieder als prima Gastgeber, nur im Wasser war’s dann mit der Gastfreundschaft vorbei. Im Medaillenspiegel belegte die SG Oberhausen mit 22 ersten, 36 zweiten und 34 dritten Plätzen den ersten Rang vor dem SV Gladbeck (22 x Gold, 17 x Silber und Bronze) und dem Dürener TV (17 x Gold, 11 x Silber, 14 x Bronze).

Auch in der Pokalwertung landete die SG Oberhausen auf dem obersten Treppchen, „den Pott“ aber überließen sie dann fairerweise dem Zweitplatzierten, und das waren auch hier die Gladbecker. „Die Wettkämpfe sind reibungslos über die Bühne gegangen, das war eine organisatorischer Meisterleistung. Wir sind mit Lob von unseren Gästen förmlich überschüttet worden“, so Thomas Eis von der SG Oberhausen.

Martin Berger



Kommentare
Aus dem Ressort
Derby endet unentschieden
Video
Video
Essen, 30.08.14: Das Spiel Rot-Weiss Essen gegen Rot-Weiß Oberhausen begann mit fünf Minuten Verspätung, weil Oberhausener Fans Bengalos auf den Rasen warfen. Es endete mit 4:4Toren.
RWO geht nur mit einem Punkt aus dem Derby gegen RWE
RWE - RWO
Ein Spektakel vor 11000 Zuschauern: Am Ende gab es glänzende Augen und bitterernste Mienen. Rot-Weiß Oberhausen führte im Derby gegen den Lokalrivalen aus Essen zwischenzeitlich in Unterzahl mit 4:2 und musste sich am Ende dennoch mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Versuchen, was mitzunehmen
Fußball-Bezirksliga
Adler, Arminia II und Concordia in der Außenseiterrolle – Vor dem Spiel gegen Mülheim 07 dreht sich bei BWO das Personalkarussel: Während Stürmer Philip Hollweg aus privaten Gründen zurück nach Essen geht, kommt im Gegenzug Peter Müller. Die „Kobra“ freut sich auf die neue Herausforderung.
RWO U 19 will sofort in die Spur finden
Jugendfußball
Zum Auftakt kommt Velbert ins Jugendleistungszentrum zur Mannschaft von Mike Tullberg. Marcus Behnert debütiert derweil bei der A-Jugend von Arminia Klosterhardt bei Hamborn 07. Michael Pomp will mit der U 17 der Kleeblätter gut in die Saison starten.
Ziel heißt Wiederaufstieg
Hockey
Nach dem bitteren Abstieg aus der Zweiten Bundesliga geht der OTHC in der Regionalliga mit Ambitionen an den Start. Am Sonntag geht es direkt gegen den langjährigen Konkurrenten Etuf Essen, der ebenfalls um den Aufstieg mitspielen möchte. Torjäger Sebastian Meister fehlt verletzt.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Unentschieden im Derby RWE gegen RWO
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
Weitere Nachrichten aus dem Ressort