Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Oberhausen

Hobbyliga schenkte Holten "Six-Pack" ein

09.09.2007 | 02:16 Uhr

KREISLIGA B. 6:4 gegen Grün-Weiß ist der erste Sieg. Sterkrade 72 gewann das Derby gegen TuS.

Arminia Lirich II - Gli Azzurri 2:5 (2:2): Wie ein Schneekönig freute sich Azzurri-Coach Vassili Poulkos über den zweiten Saisonsieg seiner Truppe: "Die erste Halbzeit war ausgeglichen, aber nach dem Seitenwechsel haben wir den bisher ungeschlagenen Tabellenführer an die Wand gespielt." Vor der Pause brachten Salvatore Latone und Mats Michel die "Blauen" zweimal in Front - die Arminen glichen jeweils aus. Ein Doppelpack Tim Dannenbergs sorgte für die 4:2-Führung der Azzurri, ehe Michel mit seinem ebenfalls zweiten Treffer zum 5:2 abrundete.

FC Sterkrade 72 - TuS 1900 Buschhausen 2:0 (0:0): In der ersten Halbzeit weilten die beiden Trainer wohl auf verschiedenen Plätzen. "Wir waren schon vor der Pause überlegen, haben keine Chance für Buschhausen zugelassen, aber einige eigene Möglichkeiten vergeben", fand 72-Coach Dietmar Böhmer. Dessen Gegenüber Engelbert Schouren meinte: "Wir hatten vor der Pause drei ,Hochkaräter', hätten also führen müssen." Einig sind sich die Übungsleiter über die zweite Halbzeit. Da sahen beide Sterkrades 1:0 durch Recep Önata und das 2:0 für die Gastgeber durch Ayhan Erik mit dem Abpfiff. "Wir haben unkontrolliert aufgemacht, Sterkrade war engagierter", gab Schouren zu.

Fortuna Alstaden - Spfr. Königshardt II 0:4 (0:1): "Das erste Gegentor fiel unmittelbar vor der Pause, das zweite direkt nach Wiederanpfiff", ärgerte sich Fortunen-Sprecher Günter Hamann über den aus seiner Sicht unglücklichen Spielverlauf. Die beiden letzten Treffer kassierten die Alstadener, für die die Liga-Luft schon dünn wird, in der Endphase.

SF 06 Sterkrade - BW Lirich II 3:1 (1:0): "Wir haben uns in der Anfangsphase schwer getan", räumte 06-Trainer Beppo Gambino ein. Aber nach schönem Arnsen-Zuspiel brach Andre? Maul den Bann für die Sterkrader. Sehan Yalcin und Markus Mack erhöhten auf 3:0, ehe die Gäste in der Schlussminute zum Ehrentor kamen.

Hobbyliga Oberhausen - Grün-Weiß Holten 6:4 (4:1): Turbulent war's im zweiten Derby des Tages: Zwei Rote Karten für die Holtener Daniel Verwoerd und Thomas Ringhoff sowie ein Verweis für Hobbyliga-Kicker Abdul Kaya sorgten für viel Platz auf dem Feld. Den nutzten die bislang sieglosen "Hobbykicker" erfolgreicher: Mann des Tages war der vierfache Torschütze Manuel Groh. Joachim Heuberg und Alex Forger erzielten die beiden weiteren Tore für die Elf von Trainer Kurt Rost, der fand: "Wir hatten Chancen für zwei Spiele." Die Holtener erzielten durch Imad Tahib ihr erstes Tor erst, als sie schon 0:4 zurück lagen. Später trafen noch zweimal Andreas Zrimsek sowie Mike Kühn für die Novak-Truppe. (-zz-)



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO winkt Halbfinale gegen MSV
Niederrhein-Pokal
Um das Derby gegen den MSV Duisburg im Niederrhein-Pokal zu realisieren, muss RWO am Freitag im Stadion Niederrhein erst einmal den TV Kalkum-Wittlaer bezwingen. Der Landesligist ist der letzte „Kleine“ im Wettbewerb. RWO-Trainer Andreas Zimmermann bietet seine stärkste Elf auf.
Zwischen Klinik und Korb
Basketball
Basketballspielerin Aline Stiller bekommt Leistungssport und Ausbildung unter einen Hut. Die evo NBO-Bundesligaspielerin lernt Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Helios St. Elisabeth-Klinik.
Heimauftakt gegen mutigen Aufsteiger
Hockey
Der OTHC muss zum ersten Auftritt vor den eigenen Zuschauern gleich mal einen Charaktertest gegen einen aufstrebenden Liganeuling bestehen. Der Einsatz von Sebastian Meister ist fraglich, Fabian Barfeld fällt hingegen fast sicher aus.
TVB-Damen haben nichts zu verlieren
Handball
Der Oberligist muss auch gegen TuS Treudeutsch Lank mit der Außenseiterrolle vorlieb nehmen. Für die A-Jugend läuft in der Oberliga aktuell auch noch nicht alles rund. In der B-Jugend dürfen bei Biefang und dem TBO enge Spiele erwartet werden.
RWO hofft auf Pokal-Halbfinale gegen den MSV Duisburg
RWO intern
Drei Ligaspieltage und ein Pokalspiel stehen für RWO vor Weihnachten noch auf der Agenda. Danach geht es für das Team in den kurzen Urlaub, ehe das Trainergespann am 3. Januar die Vorbereitung beginnt. Vorher steht aber noch das Viertelfinale des Niederrheinpokals gegen TV Kalkum-Wittlaer an.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos
RWO - FC Schalke 04 II
Bildgalerie
Fussball
RWO - FC Kray
Bildgalerie
Fussball
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga