Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Oberhausen

Hobbyliga schenkte Holten "Six-Pack" ein

09.09.2007 | 02:16 Uhr

KREISLIGA B. 6:4 gegen Grün-Weiß ist der erste Sieg. Sterkrade 72 gewann das Derby gegen TuS.

Arminia Lirich II - Gli Azzurri 2:5 (2:2): Wie ein Schneekönig freute sich Azzurri-Coach Vassili Poulkos über den zweiten Saisonsieg seiner Truppe: "Die erste Halbzeit war ausgeglichen, aber nach dem Seitenwechsel haben wir den bisher ungeschlagenen Tabellenführer an die Wand gespielt." Vor der Pause brachten Salvatore Latone und Mats Michel die "Blauen" zweimal in Front - die Arminen glichen jeweils aus. Ein Doppelpack Tim Dannenbergs sorgte für die 4:2-Führung der Azzurri, ehe Michel mit seinem ebenfalls zweiten Treffer zum 5:2 abrundete.

FC Sterkrade 72 - TuS 1900 Buschhausen 2:0 (0:0): In der ersten Halbzeit weilten die beiden Trainer wohl auf verschiedenen Plätzen. "Wir waren schon vor der Pause überlegen, haben keine Chance für Buschhausen zugelassen, aber einige eigene Möglichkeiten vergeben", fand 72-Coach Dietmar Böhmer. Dessen Gegenüber Engelbert Schouren meinte: "Wir hatten vor der Pause drei ,Hochkaräter', hätten also führen müssen." Einig sind sich die Übungsleiter über die zweite Halbzeit. Da sahen beide Sterkrades 1:0 durch Recep Önata und das 2:0 für die Gastgeber durch Ayhan Erik mit dem Abpfiff. "Wir haben unkontrolliert aufgemacht, Sterkrade war engagierter", gab Schouren zu.

Fortuna Alstaden - Spfr. Königshardt II 0:4 (0:1): "Das erste Gegentor fiel unmittelbar vor der Pause, das zweite direkt nach Wiederanpfiff", ärgerte sich Fortunen-Sprecher Günter Hamann über den aus seiner Sicht unglücklichen Spielverlauf. Die beiden letzten Treffer kassierten die Alstadener, für die die Liga-Luft schon dünn wird, in der Endphase.

SF 06 Sterkrade - BW Lirich II 3:1 (1:0): "Wir haben uns in der Anfangsphase schwer getan", räumte 06-Trainer Beppo Gambino ein. Aber nach schönem Arnsen-Zuspiel brach Andre? Maul den Bann für die Sterkrader. Sehan Yalcin und Markus Mack erhöhten auf 3:0, ehe die Gäste in der Schlussminute zum Ehrentor kamen.

Hobbyliga Oberhausen - Grün-Weiß Holten 6:4 (4:1): Turbulent war's im zweiten Derby des Tages: Zwei Rote Karten für die Holtener Daniel Verwoerd und Thomas Ringhoff sowie ein Verweis für Hobbyliga-Kicker Abdul Kaya sorgten für viel Platz auf dem Feld. Den nutzten die bislang sieglosen "Hobbykicker" erfolgreicher: Mann des Tages war der vierfache Torschütze Manuel Groh. Joachim Heuberg und Alex Forger erzielten die beiden weiteren Tore für die Elf von Trainer Kurt Rost, der fand: "Wir hatten Chancen für zwei Spiele." Die Holtener erzielten durch Imad Tahib ihr erstes Tor erst, als sie schon 0:4 zurück lagen. Später trafen noch zweimal Andreas Zrimsek sowie Mike Kühn für die Novak-Truppe. (-zz-)



Kommentare
Aus dem Ressort
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.
Respekt ja, Angst nein
Fußball-Landesliga
Arminia empfängt Spitzenreiter Schonnebeck. Bruns: „Stärkste Mannschaft der Liga.“ – Schlusslicht Königshardt den Vierten Rhede. Mühlbauer ist nicht angst und bange: „Wenn wir alles in die Waagschale werfen, haben wir eine Chance.“ – Nord will noch neun Punkte aus den letzten fünf Spielen.
Showdown an der Tulpenstraße
Fußball-Bezirksliga
Morgen Abend stehen sich die Spitzenmannschaften BWO und Adler gegenüber. Möllmann: „Mehr Zuschauer als RWO gegen Kray.“ Hauner bleibt locker: „Ein netter Ausflug für meine Jungs.“ – Arminia-Reserve will sich rehabilitieren – Contrino coacht bis zur Winterpause auch die „Zweite“ der Alstadener.
Nord probt den Ernstfall
Badminton
BeimTabellenführer BC Beuel II geben sich die Nordler gar keinen Illusionen hin. Doch die Partie wird als guter Testlauf für die wichtigen Spiele danach um den Klassenerhalt in der Regionalliga angesehen. Die Zweite freut sich auf das Derby bei der BG Bottrop.
Kontakt zum Mittelfeld halten
Basketball
Die Bundesliga-Damen von evo NBO treffen am Samstag um 19.30 Uhr in Langen auf die Rhein-Main Baskets. Es gibt einige Parallelen: Die Hessinnen sind mit bislang nur einem Sieg punktgleich mit den Oberhausenerinnen und sehen sich nach dem Pokalsieg am Dienstag im Aufwind.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
1. Heimniederlage für RWO
Bildgalerie
Regionalliga
Top Artikel aus der Rubrik