„Hexen“ sind haushoher Außenseiter

DSV-Pokal Damen Viertelfinale: WSG Oberhausen – ETV Hamburg: Die Wasserballerinnen der WSGO starten mit einem Knaller in das neue Jahr. Nach dem 12:2-Auswärtssieg über Bezirksligist SV Lehrte stehen die „Wasserhexen“ nun im Viertelfinale des DSV-Pokals. Das Los bestimmte als nächsten Gegner die Bundesliga-Damen des ETV Hamburg.

Die Partie steigt Samstag im Aquapark und alle sind eingeladen, die „Hexen“ anzufeuern. Die Unterstützung können die Oberhausenerinnen gut gebrauchen, denn Hamburg geht als haushoher Favorit ins Rennen. Nichtsdestotrotz nehmen die WSGO-Frauen die Herausforderung an und wollen bestmöglich mithalten. Bereits vor Jahren gab es eine Pokal-Begegnung zwischen den Bezirksligistinnen und dem ETV Hamburg, die die Erstliga-Spielerinnen für sich entschieden.

In den weiteren Viertfinals treffen mit BW Bochum, SC Chemnitz, Heidelberg, Hannoverscher SV, Uerdingen und Waspo Hannover nur Bundesligisten aufeinander.