Gut über die Halbdistanz

Dass Venlo einen tollen Halbmarathonlauf bietet, dafür ist die Grenzstadt seit zehn Jahren bei Läufern bekannt. Sportler von Sterkrade-Nord und vom VfL Bergheide nahmen sich der Herausforderung im benachbarten Ausland an. Beim „Venloop“ nahmen mehrere tausend Läufer teil.

Sterkrade-Nord: Fünf Nordler gingen von einem bewölkten und im Wind recht kalten Lauf aus, doch pünktlich mit dem Startschuss zeigte sich die Sonne. Unter der Anfeuerung des begeisterten Publikums und aufpeitschender Live-Musik trommelten tausende Läuferbeine durch die Straßen. Jürgen Schilling (M 50) teilte sich sein Rennen gut ein und freute sich über 1:39,52 Stunden. Für Uli Hinzelmann (M 50) wurden 1:43,09 gestoppt, Sabine Dietrich (W 50) folgte ihm in 1:58,51. Knapp ihre Zielsetzung Zweistunden-Marke verpassten Julia Aretz (W 40) und Jutta Szczepek (W 50). Trotzdem waren sie mit 2:01,37 bzw. 2:01,38 zufrieden.

VfL Bergheide: Lara Gehre und Christina Pacht vertraten die Farben des VfL. Auch die beiden genossen die Stimmung rund um den Lauf und lobten die Organisation der Ausrichter in höchsten Tönen. So kamen dann auch gute Zeiten für die beiden zustande: Pacht nutzte die Gelegenheit und konnte mit der Zeit von 2:08,40 eine neue persönliche Bestzeit aufstellen. Gehre erreichte das Ziel in 2:05,10.