Glücklich und kaputt

Für die U 17-Basketballerinnen des TC 69 ging es jetzt nach Berlin-Zehlendorf. Am Ende sprang dort bei einem Turnier der siebte Platz heraus.

Erste Gegner waren die späteren Finalistinnen aus Luxemburg, Sparta Bertranc. Nach ausgeglichener erster Halbzeit hieß es am Ende 21:30. Im zweiten Spiel gegen Stansdorf gab es mit 29:16 den ersten Sieg.

Am nächsten Tag warteten die beiden WNBL-Teams aus Rheinberg/Erft und Göttingen. Während Rheinberg/Erft die Regel der acht Teamfouls pro Halbzeit gut ausnutzte, gelang es den TC-Mädchen nicht, sich im Angriff zu konzentrieren und den Ball im Korb des Gegners unterzubringen. Am Ende stand ein deutliches 7:28. Zum Gruppenschluss ging es gegen die späteren Siegerinnen aus Göttingen. In einem technisch guten Spiel setzten sich die verdient mit 34:14 durch. Mit Platz drei nach der Gruppenphase blieb nur das Spiel um Platz sieben gegen CVJM Hannover. Mit einem klaren 31:15 Sieg verabschiedeten sich die 69er. Koffer packen, Brandenburger Tor, East Side Gallery und kleine Stärkung, dann ging es kaputt und glücklich mit vielen tollen Erinnerungen zurück nach Oberhausen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE