Glücklich und kaputt

Für die U 17-Basketballerinnen des TC 69 ging es jetzt nach Berlin-Zehlendorf. Am Ende sprang dort bei einem Turnier der siebte Platz heraus.

Erste Gegner waren die späteren Finalistinnen aus Luxemburg, Sparta Bertranc. Nach ausgeglichener erster Halbzeit hieß es am Ende 21:30. Im zweiten Spiel gegen Stansdorf gab es mit 29:16 den ersten Sieg.

Am nächsten Tag warteten die beiden WNBL-Teams aus Rheinberg/Erft und Göttingen. Während Rheinberg/Erft die Regel der acht Teamfouls pro Halbzeit gut ausnutzte, gelang es den TC-Mädchen nicht, sich im Angriff zu konzentrieren und den Ball im Korb des Gegners unterzubringen. Am Ende stand ein deutliches 7:28. Zum Gruppenschluss ging es gegen die späteren Siegerinnen aus Göttingen. In einem technisch guten Spiel setzten sich die verdient mit 34:14 durch. Mit Platz drei nach der Gruppenphase blieb nur das Spiel um Platz sieben gegen CVJM Hannover. Mit einem klaren 31:15 Sieg verabschiedeten sich die 69er. Koffer packen, Brandenburger Tor, East Side Gallery und kleine Stärkung, dann ging es kaputt und glücklich mit vielen tollen Erinnerungen zurück nach Oberhausen.