Getrennt durch Feinwertung

Im Gegensatz zu 46 Teilnehmern im Vorjahr beendeten jetzt nur 24 Spieler die Stadt- und Bezirkseinzelmeisterschaft im Schach. Eine Panne in der Kommunikation wurde als Schuldiger ausgemacht. Dafür wurde die Zusammenarbeit der Fachschaft Schach mit dem Schachbezirk Emscher-Lippe ausgeweitet.

In der dritten Runde des Turniers kam es zu den ersten Ausfallerscheinigungen. Manch starker Spieler versagte und verlor gegen den schwächeren, jedenfalls nach Wertungszahl. In der vierten Runde fiel die Vorentscheidung, Marcel Becker gegen Jürgen Kaufeld (beide Fidemeister beim OSV). Ein Remis war das Ergebnis, so dass in Folge die Ratingleistung entscheiden musste.

Genau so kam es und Jürgen Kaufeld gewann das Turnier punktgleich ohne Verlustpartie mit Marcel Becker, jedoch getrennt durch die bessere Feinwertung. Kaufeld hatte einfach die stärkeren Gegner. Platz drei ging an Uwe Mohrholz (SV Bottrop) vor Dragos Ciornei (OSV).