Gegen den Favoritenschreck

Sebastian Frintrop und Pavel Weinstein spielten 2012 noch gemeinsam im Doppel. Am Wochenende könnten sie gegenein-ander an der Platte stehen, obwohl Weinsteins Einsatz durch sein Studium noch auf der Kippe steht.
Sebastian Frintrop und Pavel Weinstein spielten 2012 noch gemeinsam im Doppel. Am Wochenende könnten sie gegenein-ander an der Platte stehen, obwohl Weinsteins Einsatz durch sein Studium noch auf der Kippe steht.
Foto: Ulla Emig WAZFOTOPOOL
Was wir bereits wissen
SCB-Gegner Uerdingen spielt am liebsten gegen Spitzenteams. PSV lünkert in Richtung Tabellenspitze und der TTCO will wichtige Punkte sammeln.

Regionalliga

SC Buschhausen -
Bayer Uerdingen

„Das Thema Westdeutsche ist vorbei. Gegen die Wundertüte der Liga müssen wir voll und ganz auf das Spiel konzentriert sein“, fordert Teamchef Michael Lange eine gute Leistung seines vollbesetzten Kaders. Das bedeutet, dass auch Sebastian Frintrop ins Team zurückkehrt. „Wir halten uns alle Optionen offen“, will sich Lange nicht zu sehr in die Karten schauen lassen. Auch er weiß, dass die Gäste sich einiges vorgenommen haben. „Das 1:9 aus dem Hinspiel haben die ganz sicher nicht vergessen.“

Uerdingen ist trotz schlechtem Start immerhin die einzige Mannschaft, die Tabellenführer Bad Hamm schlagen konnte.

Verbandsliga

PSV Oberhausen -
TTV Hamborn

Spitzenreiter Wesel hat am Wochenende einen Doppelspieltag. Die zweifache Belastung könnte vielleicht zu einem unerwarteten Punktverlust führen, der wiederum im Falle eines PSV-Sieges die zwischenzeitliche Tabellenführung bedeuten könnte. Der PSV schaut morgen Abend aber erst mal auf die eigene Platte.

Landesliga Gruppe 7

TTC Osterfeld -
TTC Union Mülheim

Im ganz engen Abstiegskampf wollen die Gastgeber über dem Strich bleiben. Gegen Union Mülheim wird es eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Spiel gegen Olympia brauchen.

Landesliga Gruppe 8

PSV Oberhausen II -
SV Millingen

Das überraschende Remis von Kleve lässt den PSV auf Platz drei und damit den Sprung auf den direkten Aufstiegsplatz hoffen. Gegen Millingen muss deshalb zwingend nachgelegt werden.

Sterkrade-Nord -
Rheinland Hamborn

Die klare Niederlage gegen Wesel hat die Erwartungen für den Aufstieg vorerst gebremst. „Wir müssen jetzt die richtige Reaktion zeigen“, weiß auch Abteilungsleiter Bernd Knaup vor dem Heimspiel. Die Mannschaft will oben mitspielen, da muss der Vorletzte zwingend geschlagen werden.

SC Buschhausen II -
Weseler TV

Für die Buschhausener steht am Sonntagvormittag wieder ein Sieg auf der Tagesordnung. Nach dem Remis im Topspiel gilt es aktuell den zweiten Rang zu verteidigen und hinter Spitzenreiter Falken Rheinkamp in Lauerstellung zu bleiben. Wesel war für die Nordler eine unangenehme Aufgabe.