Für den „Frühstart“ belohnt

Das neue Jahr ist noch jung, doch ungeduldige Läufer finden immer eine Gelegenheit für eine schöne Laufveranstaltung.

Bei einer Temperatur von einem Grad trafen sich etwa 900 Läufer und Läuferinnen am Phoenixsee in Dortmund um den ersten Lauf in 2015 zu starten. Mit dabei waren auch Carla Poeten-Heitmann, Dagmar Kersken und Bernhard Thülig, drei Mitglieder des VfL Bergheide. Der Veranstalter bot hier eine interessante Variante. Gestartet wurde um 9.30 Uhr. Bis 11 Uhr konnte man selbst entscheiden, wie oft man die 3,25 km Seerunde laufen wollte.

Für den VfL Bergheide liefen Bernhard Thülig vier, Dagmar Kersken drei und Carla Poeten-Heitmann zwei Runden. Während des Laufs kam die Sonne heraus, der See glitzerte und den Aktiven wurde es richtig warm. Die Strecke verlief immer am See entlang und ein besonders glattes Stück war mit Sand abgestreut, so dass alle gesund ins Ziel kamen. Hier gab es eine üppige Obsttheke mit Bananen, Äpfeln, Apfelsinen und Ananas, außerdem warmen Tee. Jeder Ziel-Einläufer erhielt eine große Kaffeetasse und eine Tüte mit zwei Brötchen als Belohnung für den fleißigen Start der ungeduldigen Läufer.