Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Landesliga-Relegation

Für Adler wird es nun ernst

13.06.2012 | 17:12 Uhr
Für Adler wird es nun ernst
Adler Osterfeld und Torjäger Tobias Hauner wollen auch in Bocholt jubeln. Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool

Osterfelder starten Donnerstag beim TuB Bocholt in die Abstiegs-Relegation

Am Donnerstag steht das erste von zwei Relegationsspielen für den SV Adler Osterfeld im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga an. Um 19.30 Uhr trifft die Truppe von Achim Mawick auswärts an der Lowicker Straße bei TuB Bocholt an.

TuB ist den Rothebuschern aus diversen Duellen in der Liga bekannt. Die Bocholter traten meist mit großen und kräftigen Akteuren in der Hintermannschaft an, was noch immer so ist. „TuB hat drei groß gewachsene Spieler und die Spielweise ist weiter hoch und lang. Da müssen wir mit kurzen und flachen Bällen gegen halten“, verrät Mawick.

Patrick Cibis ist angeschlagen und auch Mehmet Gül sowie Shkelzen, der im Sommer zu Hönnepel-Niedermörmter wechseln wird, absolvierten nur Lauftraining. Dafür kehrt Sebastian Czajkowski nach dem Länderspielbesuch Polen – Griechenland zurück. „Die Stimmung ist relativ gut“, sagt „Schimmel“ vorsichtig. „Gedanken macht sich aber jeder.“ Über seine Zukunft macht sich der Adler-Übungsleiter keine Gedanken mehr: „Ich habe meine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben. Und diese war nicht ligenbezogen.“ Zweifelsohne möchte er mit den Rothebuschern die Klasse halten und eine weitere Landesliga-Saison spielen.
Der Relegations-Modus sieht vor: Gewinnen die Osterfelder in Bocholt oder nehmen sie ein Unentschieden mit, dann treten sie erst wieder mittwochs, 20. Juni, zu Hause gegen den VfB Solingen an. Im Falle einer Niederlage empfangen sie die Solinger bereits Sonntag, 15 Uhr, im Waldstadion.



Kommentare
Aus dem Ressort
LAV würdigt gute Leistungen
Leichtathletik
Zum Saison- und Jahresabschluss traf sich die Leichtathletikvereinigung (LAV) wie immer zu einer Feier. Dort wurden die besten Athleten geehrt. Den Günter-Stolz-Pokal erhielt zum zweiten Mal bereits 400m-Hürdenläufer Joshua Abuaku bei den Männern und Rebekka Marissen bei den Damen.
Meiritz bleibt Vorsitzender
Betriebssport
Die Betriebsportgemeinschaft Eintracht Waldhuck ist mit 134 Mitgliedern in vier Abteilungen der größte Verein im Betriebssport-Kreisverband Oberhausen. Jetzt wurden verdiente Mitglieder geehrt und Vorstandswahlen durchgeführt.
Keiner ging leer aus
Schulhandball
Bei den Handball-Stadtmeisterschaften der Schulen gab es in sechs Altersklassen sechs verschiedene Schulen als Titelträger. Beobachter des Finaltages bescheinigten den Spielen ein gutes Niveau.
Eisenheim gab noch einmal alles
Schulvolleyball
Bei den Schulsport-Stadtmeisterschaften im Volleyball ist die Hauptschule Eisenheim wegen ihrer Auflösung zum letzten Mal dabei gewesen. Dafür taten sich die Eisenheimer Jungs noch einmal mit dem Titel in zwei Altersklassen hervor.
KTTO-Nachwuchs überzeugt in Belgien
Kunstturnen
KTTO-Trio testet Frühform bei internationalem Wettkampf in Belgien. Michael Donsbach erlebte dabei einen Sahnetag. Fehlerfrei an allen Geräten erzielte er starke 71,9 Punkte. Damit siegte er in seiner Altersklasse. Nusret Becirovic holte Silber bei den Jüngsten.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
RWO - FC Schalke 04 II
Bildgalerie
Fussball
RWO - FC Kray
Bildgalerie
Fussball
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga