Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Landesliga-Relegation

Für Adler wird es nun ernst

13.06.2012 | 17:12 Uhr
Für Adler wird es nun ernst
Adler Osterfeld und Torjäger Tobias Hauner wollen auch in Bocholt jubeln. Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool

Osterfelder starten Donnerstag beim TuB Bocholt in die Abstiegs-Relegation

Am Donnerstag steht das erste von zwei Relegationsspielen für den SV Adler Osterfeld im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga an. Um 19.30 Uhr trifft die Truppe von Achim Mawick auswärts an der Lowicker Straße bei TuB Bocholt an.

TuB ist den Rothebuschern aus diversen Duellen in der Liga bekannt. Die Bocholter traten meist mit großen und kräftigen Akteuren in der Hintermannschaft an, was noch immer so ist. „TuB hat drei groß gewachsene Spieler und die Spielweise ist weiter hoch und lang. Da müssen wir mit kurzen und flachen Bällen gegen halten“, verrät Mawick.

Patrick Cibis ist angeschlagen und auch Mehmet Gül sowie Shkelzen, der im Sommer zu Hönnepel-Niedermörmter wechseln wird, absolvierten nur Lauftraining. Dafür kehrt Sebastian Czajkowski nach dem Länderspielbesuch Polen – Griechenland zurück. „Die Stimmung ist relativ gut“, sagt „Schimmel“ vorsichtig. „Gedanken macht sich aber jeder.“ Über seine Zukunft macht sich der Adler-Übungsleiter keine Gedanken mehr: „Ich habe meine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben. Und diese war nicht ligenbezogen.“ Zweifelsohne möchte er mit den Rothebuschern die Klasse halten und eine weitere Landesliga-Saison spielen.
Der Relegations-Modus sieht vor: Gewinnen die Osterfelder in Bocholt oder nehmen sie ein Unentschieden mit, dann treten sie erst wieder mittwochs, 20. Juni, zu Hause gegen den VfB Solingen an. Im Falle einer Niederlage empfangen sie die Solinger bereits Sonntag, 15 Uhr, im Waldstadion.



Kommentare
Aus dem Ressort
Unter einem Dach
Skaterhockey
Die Piranhas und die Fireballs fusionieren zum Jahresende und spielen dann gemeinsam sprichwörtlich unter einem Dach. Die ehemalige Eislaufhalle in Vonderort wird derzeit umgebaut und kann in einigen Wochen vom neuen Klub genutzt werden, der auch öffentliche Laufzeiten plant.
Mr. Zuverlässig auch neben den Geräten
Inklusions-Projekt
Matthias Bramkamp hat sich durch konstante und harte Arbeit diesen Spitznamen beim KTTO/TC 69 verdient. Er will seine Erfahrungen aber auch weitergeben und hat als angehender Sport- und Deutschlehrer eine klare Vorstellung wie er auch Anderen eine Hilfe sein kann.
Der Mensch steht im Vordergrund
Inklusion
Teilnehmerinnen am Projekt von Mattias Bramkamp berichten über ihre Erfahrungen bei den verschiedenen Sportarten. Trotz strömendem Regen war die Stimmung im Kanu super, auch das Schwimmen und Rollstuhlbasketball hinterließen einen bleibenden Eindruck.
Jörn Nowak ist wieder im Training
RWO
Abwehrchef Nowak steht der Mannschaft bald wieder zur Verfügung. Auch Patrick Bauder fehlt nicht gelbgesperrt. Positive Signale gibt es auch von Michael Smykacz und Christoph Caspari.Trainer Andreas Zimmermann war darüber hinaus beim Förderverein zu Gast.
Auf gute Ansätze aufbauen
Basketball
Die Bundesliga-Damen von evo NBO treffen Dienstag im Pokal auf den Liga-Gefährten Avides Hurricanes. Der Aufsteiger ist nach bislang drei Siegen in der Meisterschaft favorisiert. Doch die Oberhausenerinnen fahren nach der durchaus guten zweiten Hälfte gegen Halle mutig nach Scheeßel.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
1. Heimniederlage für RWO
Bildgalerie
Regionalliga