Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Landesliga-Relegation

Für Adler wird es nun ernst

13.06.2012 | 17:12 Uhr
Für Adler wird es nun ernst
Adler Osterfeld und Torjäger Tobias Hauner wollen auch in Bocholt jubeln. Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool

Osterfelder starten Donnerstag beim TuB Bocholt in die Abstiegs-Relegation

Am Donnerstag steht das erste von zwei Relegationsspielen für den SV Adler Osterfeld im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga an. Um 19.30 Uhr trifft die Truppe von Achim Mawick auswärts an der Lowicker Straße bei TuB Bocholt an.

TuB ist den Rothebuschern aus diversen Duellen in der Liga bekannt. Die Bocholter traten meist mit großen und kräftigen Akteuren in der Hintermannschaft an, was noch immer so ist. „TuB hat drei groß gewachsene Spieler und die Spielweise ist weiter hoch und lang. Da müssen wir mit kurzen und flachen Bällen gegen halten“, verrät Mawick.

Patrick Cibis ist angeschlagen und auch Mehmet Gül sowie Shkelzen, der im Sommer zu Hönnepel-Niedermörmter wechseln wird, absolvierten nur Lauftraining. Dafür kehrt Sebastian Czajkowski nach dem Länderspielbesuch Polen – Griechenland zurück. „Die Stimmung ist relativ gut“, sagt „Schimmel“ vorsichtig. „Gedanken macht sich aber jeder.“ Über seine Zukunft macht sich der Adler-Übungsleiter keine Gedanken mehr: „Ich habe meine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben. Und diese war nicht ligenbezogen.“ Zweifelsohne möchte er mit den Rothebuschern die Klasse halten und eine weitere Landesliga-Saison spielen.
Der Relegations-Modus sieht vor: Gewinnen die Osterfelder in Bocholt oder nehmen sie ein Unentschieden mit, dann treten sie erst wieder mittwochs, 20. Juni, zu Hause gegen den VfB Solingen an. Im Falle einer Niederlage empfangen sie die Solinger bereits Sonntag, 15 Uhr, im Waldstadion.



Kommentare
Aus dem Ressort
Versuchen, was mitzunehmen
Fußball-Bezirksliga
Adler, Arminia II und Concordia in der Außenseiterrolle – Vor dem Spiel gegen Mülheim 07 dreht sich bei BWO das Personalkarussel: Während Stürmer Philip Hollweg aus privaten Gründen zurück nach Essen geht, kommt im Gegenzug Peter Müller. Die „Kobra“ freut sich auf die neue Herausforderung.
RWO U 19 will sofort in die Spur finden
Jugendfußball
Zum Auftakt kommt Velbert ins Jugendleistungszentrum zur Mannschaft von Mike Tullberg. Marcus Behnert debütiert derweil bei der A-Jugend von Arminia Klosterhardt bei Hamborn 07. Michael Pomp will mit der U 17 der Kleeblätter gut in die Saison starten.
Ziel heißt Wiederaufstieg
Hockey
Nach dem bitteren Abstieg aus der Zweiten Bundesliga geht der OTHC in der Regionalliga mit Ambitionen an den Start. Am Sonntag geht es direkt gegen den langjährigen Konkurrenten Etuf Essen, der ebenfalls um den Aufstieg mitspielen möchte. Torjäger Sebastian Meister fehlt verletzt.
RWO fährt zuversichtlich nach Essen
Vor dem Derby
Rot-Weiß Oberhausen tritt Samstag zum Derby beim Fast-Namensvetter Rot-Weiss Essen an. Einige Verletzte haben sich zurück gemeldet, so dass Trainer Andreas Zimmermann aus dem Vollen schöpfen kann. Die Truppe reist zuversichtlich in die Nachbarstadt.
Es wird wieder laut!
Tischtennis
Regionalligist SC Buschhausen 1912 startet in die Saison. Samstag, 18.30 Uhr, kommt der TTV Ronsdorf in die Lindnerhalle. Die dürfte wieder voll werden. Besonders brennt Neuzugang Jonas Franzel auf sein Debüt für die 12er.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Weitere Nachrichten aus dem Ressort