Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Landesliga-Relegation

Für Adler wird es nun ernst

13.06.2012 | 17:12 Uhr
Für Adler wird es nun ernst
Adler Osterfeld und Torjäger Tobias Hauner wollen auch in Bocholt jubeln. Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool

Osterfelder starten Donnerstag beim TuB Bocholt in die Abstiegs-Relegation

Am Donnerstag steht das erste von zwei Relegationsspielen für den SV Adler Osterfeld im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga an. Um 19.30 Uhr trifft die Truppe von Achim Mawick auswärts an der Lowicker Straße bei TuB Bocholt an.

TuB ist den Rothebuschern aus diversen Duellen in der Liga bekannt. Die Bocholter traten meist mit großen und kräftigen Akteuren in der Hintermannschaft an, was noch immer so ist. „TuB hat drei groß gewachsene Spieler und die Spielweise ist weiter hoch und lang. Da müssen wir mit kurzen und flachen Bällen gegen halten“, verrät Mawick.

Patrick Cibis ist angeschlagen und auch Mehmet Gül sowie Shkelzen, der im Sommer zu Hönnepel-Niedermörmter wechseln wird, absolvierten nur Lauftraining. Dafür kehrt Sebastian Czajkowski nach dem Länderspielbesuch Polen – Griechenland zurück. „Die Stimmung ist relativ gut“, sagt „Schimmel“ vorsichtig. „Gedanken macht sich aber jeder.“ Über seine Zukunft macht sich der Adler-Übungsleiter keine Gedanken mehr: „Ich habe meine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben. Und diese war nicht ligenbezogen.“ Zweifelsohne möchte er mit den Rothebuschern die Klasse halten und eine weitere Landesliga-Saison spielen.
Der Relegations-Modus sieht vor: Gewinnen die Osterfelder in Bocholt oder nehmen sie ein Unentschieden mit, dann treten sie erst wieder mittwochs, 20. Juni, zu Hause gegen den VfB Solingen an. Im Falle einer Niederlage empfangen sie die Solinger bereits Sonntag, 15 Uhr, im Waldstadion.



Kommentare
Aus dem Ressort
Regolin-Truppe startet mit Sieg
Jugendhandball
Die weibliche B-Jugend des TV Biefang startet mit einem Erfolg gegen Gartenstadt in die Saison. Das gelang auch der weiblichen C-Jugend des TBO. TVB-A hingegen musste wegen Personalproblemen gegen Lobberich absagen.
Nord-Triathleten kamen durch
Schwimmen
Zum 100. Geburtstag des Rhein-Herne-Kanals war der am Samstag für die Schifffahrt komplett gesperrt. Einige Triathleten von Sterkrade-Nord nutzten das, um sieben Kilometer von Dellwig zur Schleuse Lirich zu schwimmen. Es war kalt.
Holländer entfernten Hinweisschilder
Breitensport
Der RSV Blau-Gelb hatte am Wochenende das Volksradfahren und die Radtourenfahrt veranstaltet. Trotz des nur mäßigen Wetters kamen 168 Radfahrer, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Strecken führten durch verkehrsarme Wege, allerdings wurden einige Hinweisschilder am Vormittag entfernt.
RWO-Regisseur Patrick Bauder mit Glück im Unglück
RWO
Dem RWO-Regisseur ist bei dem Foul des RWE-Spielers Benjamin Baier die Kniescheibe herausgetreten worden. Das zwingt ihn zu einer vierwöchigen Pause. Was sich ungefähr mit seiner dreiwöchigen Rot-Sperre nach seinem Revanchefoul an Baier deckt. Gute Nachricht: Jörn Nowak kehrt zurück ins Training.
Arbeitssieg für RWO-U 19
Jugendfußball
Zum Auftakt der Niederrheinliga tat sich die U 19 von RWO gegen die SSVg Velbert lange schwer. Doch im Endspurt gewann die Elf von Mike Tullberg noch 3:2. Marcus Behnert feierte mit Arminia bei Hamborn 07 beim 4:1 einen gelungenen Einstand.
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

 
Fotos und Videos
RWE und RWO spielen 4:4
Video
Derby im Video
Unentschieden im Derby RWE gegen RWO
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
Weitere Nachrichten aus dem Ressort