Feinjustierung an den letzten Schrauben

Martin Schmidt ging nach überstandener Verletzung wieder an den Start.
Martin Schmidt ging nach überstandener Verletzung wieder an den Start.
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Joshua Abuaku testet bei NRW-Gala auf flacher Strecke. LAV Athleten Sarah Nöh und Martin Schmidt ging es ebenfalls an den Start.

Die Qualifikation für die Europameisterschaften als auch für die Deutschen Meisterschaften hat Joshua Abuaku, 400 m Hürdenläufer der LAV Oberhausen, schon früh in diesem Jahr erreicht. Daher bot sich die Gelegenheit bei der NRW Gala in Bottrop noch einmal einen Test über die 400 m Flachstrecke zu machen.

Die Auswertung per Video ergab für seinen Trainer Heinz-Werner Belke die Aufschlüsse, die er sich erhofft hatte. Die Durchgangszeit bei 200 m war mit ca. 21,4 sek. die richtige Angangszeit, so dass zum Ende noch genug Kraft für einen guten Endspurt vorhanden war. Da die Wetterbedingungen an diesem Tag mit starken Regenfällen nicht optimal waren, ist die Zeit aus dem Training heraus mit Vorbereitung auf das kommende Wochenende in Mannheim mit 49,06 sek. sehr gut. Damit sicherte sich Joshua im Feld der Männerklasse den 5. Rang.

Am kommenden Wochenende ist die DLV Junioren Gala in Mannheim bei der Joshua seine kürzlich gelaufenen EM Qualifikationszeit über 400 m Hürden bestätigen will. Nach diesem Wettkampf werden alle U20 Athleten für die EM nominiert.

Auch LAV-Athlet Martin Schmidt stellte sich an diesem Tag dem Starter. Über 110m Hürden wollte Martin nach langer Verletzungspause die Quali laufen. Im Vorlauf lief es zwar noch nicht ganz zufriedenstellend, aber 15,86 Sekunden bedeuteten für ihn die Teilnahme am Endlauf. Hier war Martin Schmidt so stark motiviert, dass ihn nichts mehr im Startblock halten konnte. Der so erfolgte Fehlstart hinderte ihn leider an der Teilnahme des Endlaufs.

Sarah Nöh wollte an diesem Tag ihre bisherige Bestweite im Speerwurf verbessern. Heftige Regenschauer sorgten allerdings nicht für gute Bedingungen. Zwar konnte sie sich für den Endkampf der besten Acht qualifizieren, musste sich dann aber mit geworfenen 44,22 Metern und dem fünften Platz zufrieden geben.

Für Schmidt und Nöh besteht bei den Westdeutschen Meisterschaften im Juli die nächste Chance, die Qualifikationsleistungen für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften zu erlangen.