Esser führte die Nordtriathleten auf Rang zwölf

Die Nord-Triathleten in Gladbeck
Die Nord-Triathleten in Gladbeck
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Zum Auftakt der neuen Saison in der Triathlonliga gingen gleich zwei Mannschaften der Nordtriathleten an den Start.

In Gladbeck starteten die Nordtriathleten mit zwei Mannschaften in die neue Saison der Triathlonliga. 550 Meter im Freibad, gefolgt von 22 Kilometern Radfahren auf einem flachen Rundkurs und fünf Kilometern Laufen durch den schönen Park von Schloss Wittringen standen in der Sprintdistanz an.

Gewohnheitsmäßig kam in der ersten Mannschaft Sebastian Bauer als Erster aus dem Wasser. Er konnte nach dem Wechsel aufs Rad seinem heranfliegenden Kapitän Björn Esser aber nicht lange widerstehen. Dieser erwischte einen guten Tag, kassierte einen Konkurrenten nach dem anderen und errang schließlich Platz 13.

Insgesamt kamen die durch den Ausfall von Kodjayan und Meier ersatzgeschwächten Nordtriathleten auf den zwölften Platz, mit dem alle zufrieden waren. Erwähnung finden muss die tolle Leistung von Triathlon-Rookie Niklas Kuschewski, der in seinem ersten Triathlon mit einer guten Leistung den Einsatz rechtfertigte.

Die Zeiten, Nord I: 12. Esser 1:06,36 Std., René Kriegel 1:10,54, Niklas Kuschewski 1:13,21, Sebastian Bauer 1:14,19; Nord II: 21. Frank Wehran 1:14,19, Carsten Hoffmann 1:16,35, Marcus Thiel 1:19,05, Olaf Bomblat 1:24,27.