Erfolgserlebnis für die Alstadener

TuS Essen-West – Arminia Klosterhardt 0:5 (0:2): Da die beiden Vorbereitungsspiele beim SV Concordia (vergangenen Freitag) und am gestrigen Mittwoch bei der SG Osterfeld jeweils wegen personeller Probleme von Seiten der Gastgeber abgesagt wurden, vereinbarten die Arminen kurzfristig einen Test bei dem Essener Bezirksligisten. Dort präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Günter Bruns am Dienstagabend in guter Form. An der Keplerstraße netzten Pascal Pfeifer und Kapitän Marc Walenciak jeweils doppelt. Marcel Siwek steuerte zudem einen Treffer bei. „Zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung war das ein richtig gutes Spiel von uns. Gegen einen Gegner, der bisher in der Vorbereitung so manchen Landesligisten abgeschossen hat“, befand ein zufriedener Bruns anschließend.

SW Alstaden – FC Sterkrade 72 3:1 (1:0): „Das war ganz, ganz wichtig für die Psyche“, war Kai Timm die Erleichterung nach diesem Sieg im letzten Test vor dem Rückrundenstart und einer insgesamt durchwachsenen Vorbereitung anzumerken. „Jetzt müssen wir den Schwung mitnehmen und das gute Gefühl mit in den Wettkampf nehmen“, so der neue SWA-Coach. Tim Dannenberg, Panagiotis Giotis und Dustin Grasse waren die Torschützen für Schwarz-Weiß.

Auf der anderen Seite war Jens Szopinski nicht zufrieden. „Das war im Vergleich zu unseren anderen Testspielen schwach. Wir haben keine Laufbereitschaft an den Tag gelegt und im ersten Durchgang fünf klare Chancen nicht genutzt“, erklärte der 72-Linienchef. „Schuppi“ schaute aber gleich wieder nach vorne: „Jedem steht mal ein schlechtes Spiel zu.“ Mike Nörenberg verkürzte kurz vor Schluss auf 1:3. Schlimmer noch als die Niederlage aber war für Szopinski die Nachricht über das vorzeitige Saison-Aus von Sven Salewski. Der Leistungsträger hatte nach seinem Mittelfußbruch im September bereits wieder gespielt, doch jetzt traten wieder Beschwerden auf, die eine Operation nötig machen.