Eine tolle Erfahrung

Zum ersten Mal nahm die E-Jugend der JSG DJK Tura 05 RW O TV zum Saisonabschluss am Quirinus-Cup in Neuss teil. Dieses Turnier ist das größte international besetzte Handballturnier in Deutschland.

Gespielt wurde in allen Altersklassen (E-A-Jugend) weiblich und männlich. Es waren 185 Mannschaften am Start und es wurden 483 Spiele in 13 verschiedenen Hallen ausgetragen.

Bei der gemischten E-Jugend waren 16 Mannschaften gemeldet, es wurde in drei Gruppen gespielt. Die JSG spielte in einer Sechser-Gruppe gegen ART Düsseldorf, HSC Verden/Aller, TV Palmersheim, RK Trnje (Kroatien) und Gastgeber Neusser HV.

Nach dem 16:2-Erfolg über Düsseldorf folgte die 10:13-Niederlage gegen Trnje. Gegen Verden (11:9) und Palmersheim (12:11) wurde knappt gewonnen, gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Neuss verlor man unglücklich 8:9. Als Vorrundendritter war das Team enttäuscht. Umso größer dann die Freude, als sich herausstellte, dass man als zweitbester Gruppendritter noch den letzten Platz fürs Viertelfinale bekommen hatte.

Dort ging es gegen Lemgo – ungeschlagen und klarer Favorit – doch die JSG zeigte sich unbeeindruckt. Der 11:7-Erfolg sorgte für das Halbfinale. Auch Bayer Dormagen wurde mit 12:10 besiegt.

Das Finale gegen den VfL Eintracht Hagen war schon vor Beginn ein Highlight. Dass die Partie 9:13 verloren ging, trübte die Freude nur kurz.

Bei der großen Siegerehrung aller Mannschaften gab es einen Pokal, eine Medaille für jeden und einen großen Karton voller Haribo-Tüten.