Eine prima Trainingseinheit

Hendrik Melis und der TV Biefang verkauften sich gegen Dümpten schon ganz gut, verloren aber durch einen ärgerlichen Fehler in letzter Sekunde.
Hendrik Melis und der TV Biefang verkauften sich gegen Dümpten schon ganz gut, verloren aber durch einen ärgerlichen Fehler in letzter Sekunde.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
TV Biefang verliert beim eigenen Blitzturnier zwar zwei Mal, ist aber zufrieden mit dem Leistungstest kurz vor dem Start der Rückrunde

Sehr zufrieden war Trainer Willi Heidkamp mit dem ersten Blitzturnier der Handballer des TV Biefang. „Wir hatten alle zehn Tage keinen Ball in der Hand. Das war eine prima Trainingseinheit, die uns wieder reingebracht hat.“ Heidkamp hatte mit dem FC Schalke 04 und HSV Dümpten zwei Spitzenmannschaften ihrer Landesliga-Gruppen in die Halle Schmachtendorf geladen und gegen beide je 50 Minuten spielen lassen.

„Ich wollte einen richtigen Leistungstest und den habe ich gesehen.“ Gut fand Heidkamp vor allem, dass die jungen Spieler Initiative ergriffen. Neben Routinier Christian Ebbers hob er Yannik Schröder (Mitte), Philipp Neumann (links) und Philipp Hausmann (halblinks) heraus. Dazu gefiel ihm die umsichtige Abwehrorganisation von Dominik Benninghoff. „Wir sind dabei, unsere Truppe zu verjüngen und umzubauen. Das wird bitter nötig und ist nicht einfach. Nach den beiden Tests bin ich wieder zuversichtlicher geworden, dass uns das gelingt.“ Heidkamp setzte den kompletten Kader ein, nur Mark Werken musste passen. Der steckte auf der Rückreise aus dem Winterurlaub im Stau fest.

TV Biefang – Schalke 04 22:31 (10:14): Gegen den Westfalen-Zweiten war den „Bifis“ die Trainingspause noch anzumerken. Zu einigen technischen Fehlern kamen auch überhastete Abschlüsse hinzu. Aber Trainer Heidkamp will angesichts der Pause nicht zu hart urteilen: „So weit weg, wie es das Ergebnis vielleicht aussagt, waren wir gar nicht.“

TV Biefang – HSV Dümpten 20:21 (10:10): Eine ganz andere Geschichte als im ersten Spiel sah Heidkamp im zweiten Test des Tages. „Wir haben eigentlich immer geführt und auch wirklich gut gespielt.“ Fünf Sekunden vor dem Ende leitete Biefang einen Angriff für den Siegtreffer ein, verlor den Ball aber durch eine Unkonzentriertheit. Mit einem Tempogegenstoß erzielte Dümpten dann eine Sekunde vor dem Ende den insgesamt schmeichelhaften Siegtreffer. „Ein bisschen ärgerlich, aber das verwischt nicht den guten Gesamteindruck der Partie.“

Biefang will dieses Blitzturnier künftig in der Winterpause zu einer regelmäßigen Einrichtung machen. „Das ist genau der richtige Hallo-Wach-Ruf zum Start ins Jahr. Die Intensität stimmte, wir haben Kondition gebolzt und die Feiertage ausgeschwitzt.“ Heidkamp kann sich vorstellen, vielleicht noch eine vierte Mannschaft mit hinzu zu nehmen. „Auch unsere Gäste waren sehr zufrieden“, schließt Heidkamp die gelungene Veranstaltung ab.

TV Biefang: Strelow, Tennigkeit; Ebbers (13/2), Siegers (3), Schwinning (1), Hausmann (5), Melis (2), Schultz (2), Giesbert (1), Annabi (4), Schröder (3), Benninghoff (3), Neumann (5).