Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Basketball

Diesmal mit Belohnung

09.11.2012 | 16:27 Uhr
Diesmal mit Belohnung
Chanita Jordan beim Wurf.Foto: Kerstin Bögeholz

evo NBO-Damen wollen nach zuletzt guter Leistung gegen Rhein Main auch die Punkte

Die Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen mit den Rhein Main Baskets sind bei den evo NBO-Basketballerinnen äußerst positiv. Ende März standen sich beide Teams in Wasserburg beim Pokalfinale gegenüber, was bekanntlich mit dem ersten Titel der Oberhausenerinnen endete. Samstag (19 Uhr, Jürissen-Halle) sind die Vorzeichen anders. Beide Teams erwischten verletzungsbedingt keinen guten Start in die Saison und benötigen einen Sieg, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren.

Das gilt insbesondere für die NBO-Damen, die nach dem Auftaktsieg gegen Bamberg fünf Niederlagen einstecken mussten. Die letzten Partien gegen eigentlich übermächtige Gegner wie Wolfenbüttel oder Wasserburg machten zwar durchaus Mut, doch nun sollen auch mal dringend benötigte Punkte her. Knüpft das Team an die Leistung aus Wasserburg an, sollte das möglich sein. Dort klappte das Zusammenspiel in der Offensive bereits recht gut und auch in der Verteidigung wurde gut gearbeitet, auch wenn Wasserburg am Ende auf über 80 Punkte kam.

Rhein Main verfügt über eine starke Mannschaft, ist aber individuell nicht so stark wie Wasserburg einzuschätzen. Wichtig wird sein, den Spielraum der drei Amerikanerinnen einzugrenzen und die Schnellangriffe möglichst zu unterbinden, für die das Team von Steffen Brockmann ist.

Neben der weiter verletzten Julia Simonis ist nach wie vor der Einsatz von Birte Thimm fraglich, die mit ihrer Wunde über dem linken Auge aus dem Wasserburg-Spiel nur bedingt trainieren konnte. Ansonsten stehen Trainer Predrag Lukic alle Spielerinnen zur Verfügung. Das ist auch nötig, um gegen die insgesamt ohnehin tiefer besetzten Hessinnen bestehen zu können. Einen Vorteil könnten die Oberhausenerinnen auf der Center-Position haben, wo Chanita Jordan zuletzt konstant gut spielte und neben einigen Punkten vor allem gut verteidigte. Gegen Wolfenbüttel funktionierte auch die Variante mit Jordan und Katja Zberch. Das könnte auch gegen Rhein Main klappen, bei denen Svenja Greunke nach ihrer Fußverletzung zuletzt nur wenig eingesetzt wurde. Ansonsten hoffen die New Baskets auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Ralf Bögeholz



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO gewinnt Pokalspiel locker und freut sich nun auf den MSV
Pokal-Spielbericht
Im Niederrheinpokal-Viertelfinale ließ RWO gegen den Landesligisten TV Kalkum-Wittlaer nie Zweifel aufkommen und siegte souverän 5:0. Die Partie war bereits zur Pause entschieden. Jetzt kommt es im Halbfinale im März zum Gastspiel des Drittligisten MSV Duisburg im Stadion Niederrhein.
Diesmal in der großen Halle
Basketball
Die Bundesliga-Damen von evo NBO müssen im letzten Auswärtsspiel des Jahres zu den Hurricanes nach Scheeßel fahren. Vor einem Monat im Pokal gab es in der kleinen Halle dort einen Sieg. Der soll auch in der ursprünglichen Halle gelingen, auch wenn Iva Grbas weiter verletzt fehlt.
Adler und BWO mit verschiedenen Vorzeichen
Fußball
In der dritten Runde des Kreispokals treffen die letztjährigen Finalteilnehmer aufeinander. Damals siegte Adler Osterfeld gegen BW Oberhausen. Doch diesmal stehen die Vorzeichen anders, Adler schwächelt, BWO zieht i der LIga voll durch. Der FC 72 Sterkrade ist Außenseiter gegen VfB Bottrop.
Startplatz im Endurance-Team
Laufsport
Die Ausdauerabteilung des OTV hat sich für den Vivawest-Marathon am 17. Mai etwas ganz besonderes ausgedacht. Wer über 18 Jahre alt ist und sich bis zum 14. Dezember bewirbt hat die Chance bei einem „Lauf durch den Pott“ dabei zu sein und vorher professionell vorbereitet zu werden.
Noch eine Rechnung offen
Basketball
Die bittere Hinspielniederlage gegen die SG Rhein Berg/Erft ist noch nicht vergessen. Anfang Oktober verlor man einen schon fast sicher geglaubten Sieg doch noch leichtfertig in der Verlängerung. Personell sieht es bei den New Baskets derweil gut aus.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWO - FC Schalke 04 II
Bildgalerie
Fussball
RWO - FC Kray
Bildgalerie
Fussball
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga