Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Basketball

Diesmal mit Belohnung

09.11.2012 | 16:27 Uhr
Diesmal mit Belohnung
Chanita Jordan beim Wurf.Foto: Kerstin Bögeholz

evo NBO-Damen wollen nach zuletzt guter Leistung gegen Rhein Main auch die Punkte

Die Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen mit den Rhein Main Baskets sind bei den evo NBO-Basketballerinnen äußerst positiv. Ende März standen sich beide Teams in Wasserburg beim Pokalfinale gegenüber, was bekanntlich mit dem ersten Titel der Oberhausenerinnen endete. Samstag (19 Uhr, Jürissen-Halle) sind die Vorzeichen anders. Beide Teams erwischten verletzungsbedingt keinen guten Start in die Saison und benötigen einen Sieg, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren.

Das gilt insbesondere für die NBO-Damen, die nach dem Auftaktsieg gegen Bamberg fünf Niederlagen einstecken mussten. Die letzten Partien gegen eigentlich übermächtige Gegner wie Wolfenbüttel oder Wasserburg machten zwar durchaus Mut, doch nun sollen auch mal dringend benötigte Punkte her. Knüpft das Team an die Leistung aus Wasserburg an, sollte das möglich sein. Dort klappte das Zusammenspiel in der Offensive bereits recht gut und auch in der Verteidigung wurde gut gearbeitet, auch wenn Wasserburg am Ende auf über 80 Punkte kam.

Rhein Main verfügt über eine starke Mannschaft, ist aber individuell nicht so stark wie Wasserburg einzuschätzen. Wichtig wird sein, den Spielraum der drei Amerikanerinnen einzugrenzen und die Schnellangriffe möglichst zu unterbinden, für die das Team von Steffen Brockmann ist.

Neben der weiter verletzten Julia Simonis ist nach wie vor der Einsatz von Birte Thimm fraglich, die mit ihrer Wunde über dem linken Auge aus dem Wasserburg-Spiel nur bedingt trainieren konnte. Ansonsten stehen Trainer Predrag Lukic alle Spielerinnen zur Verfügung. Das ist auch nötig, um gegen die insgesamt ohnehin tiefer besetzten Hessinnen bestehen zu können. Einen Vorteil könnten die Oberhausenerinnen auf der Center-Position haben, wo Chanita Jordan zuletzt konstant gut spielte und neben einigen Punkten vor allem gut verteidigte. Gegen Wolfenbüttel funktionierte auch die Variante mit Jordan und Katja Zberch. Das könnte auch gegen Rhein Main klappen, bei denen Svenja Greunke nach ihrer Fußverletzung zuletzt nur wenig eingesetzt wurde. Ansonsten hoffen die New Baskets auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Ralf Bögeholz



Kommentare
Aus dem Ressort
Zum NBO-Auftakt sind alle an Bord
Basketball
Die Bundesliga-Basketballerinnen von evo NBO treffen am Freitag um 16.30 Uhr zum Heimdebüt in der Jürissen-Halle auf den USC Freiburg. Gegen das Ex-Team von Trainer Stefan Mienack stehen alle Spielerinnen zur Verfügung, lediglich die Amerikanerin Mimi Hill ist weiter angeschlagen.
Playoffs sind das Ziel von evo NBO
Jugendbasketball
Zur kommenden Saison stellt der Verein wieder eine Mannschaft in der höchsten U 17-Spielklasse, der weiblichen Nachwuchsbundesliga. Das Team von Ralf Weßlowski und Helge Eggers hat sich die Playoffs zum Ziel gesetzt und will die Spielerinnen auf höhere Aufgaben vorbereiten.
WSGO freut sich auf Pokalknaller
Wasserball
Schon sechs Wochen vor dem Saisonauftakt in der Wasserball-Oberliga steht für Aufsteiger WSGO ein Spiel des Jahres an. In der ersten Runde des deutschen Pokals empfangen die Oberhausener Samstag den Zweitligisten Hellas Hildesheim.
Weniger Fehler machen
Kunstturnen
Oberhausen. Das Kunstturnteam Oberhausen im TC 69 zeigte beim Remis gegen Heilbronn zwar einen hochspannenden Wettkampf, tütete den Sieg aber nicht ein. Wie die Gäste, leisteten sich die KTTO-Athleten zu viele Fehler. Das soll Samstag bei Eintracht Frankfurt anders werden.
GSO und Freiherr vorne
Schulsport
Bei den Fußball-Schulstadtmeisterschaften der Mädchen wurden in den Wettkampfklassen II (Jahrgänge 1999-2001) und III (2001/03) die Titelträger ermittelt. Die GS Osterfeld und das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium machten dabei das Rennen.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
1. Heimniederlage für RWO
Bildgalerie
Regionalliga
RWE und RWO spielen 4:4
Video
Derby im Video
Unentschieden im Derby RWE gegen RWO
Bildgalerie
Lokalderby