Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Basketball

Diesmal mit Belohnung

09.11.2012 | 16:27 Uhr
Funktionen
Diesmal mit Belohnung
Chanita Jordan beim Wurf.Foto: Kerstin Bögeholz

evo NBO-Damen wollen nach zuletzt guter Leistung gegen Rhein Main auch die Punkte

Die Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen mit den Rhein Main Baskets sind bei den evo NBO-Basketballerinnen äußerst positiv. Ende März standen sich beide Teams in Wasserburg beim Pokalfinale gegenüber, was bekanntlich mit dem ersten Titel der Oberhausenerinnen endete. Samstag (19 Uhr, Jürissen-Halle) sind die Vorzeichen anders. Beide Teams erwischten verletzungsbedingt keinen guten Start in die Saison und benötigen einen Sieg, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren.

Das gilt insbesondere für die NBO-Damen, die nach dem Auftaktsieg gegen Bamberg fünf Niederlagen einstecken mussten. Die letzten Partien gegen eigentlich übermächtige Gegner wie Wolfenbüttel oder Wasserburg machten zwar durchaus Mut, doch nun sollen auch mal dringend benötigte Punkte her. Knüpft das Team an die Leistung aus Wasserburg an, sollte das möglich sein. Dort klappte das Zusammenspiel in der Offensive bereits recht gut und auch in der Verteidigung wurde gut gearbeitet, auch wenn Wasserburg am Ende auf über 80 Punkte kam.

Rhein Main verfügt über eine starke Mannschaft, ist aber individuell nicht so stark wie Wasserburg einzuschätzen. Wichtig wird sein, den Spielraum der drei Amerikanerinnen einzugrenzen und die Schnellangriffe möglichst zu unterbinden, für die das Team von Steffen Brockmann ist.

Neben der weiter verletzten Julia Simonis ist nach wie vor der Einsatz von Birte Thimm fraglich, die mit ihrer Wunde über dem linken Auge aus dem Wasserburg-Spiel nur bedingt trainieren konnte. Ansonsten stehen Trainer Predrag Lukic alle Spielerinnen zur Verfügung. Das ist auch nötig, um gegen die insgesamt ohnehin tiefer besetzten Hessinnen bestehen zu können. Einen Vorteil könnten die Oberhausenerinnen auf der Center-Position haben, wo Chanita Jordan zuletzt konstant gut spielte und neben einigen Punkten vor allem gut verteidigte. Gegen Wolfenbüttel funktionierte auch die Variante mit Jordan und Katja Zberch. Das könnte auch gegen Rhein Main klappen, bei denen Svenja Greunke nach ihrer Fußverletzung zuletzt nur wenig eingesetzt wurde. Ansonsten hoffen die New Baskets auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Ralf Bögeholz

Kommentare
Lesen Sie auch
Am Tiefpunkt?
Basketball
Aus dem Ressort
BFS bleiben im Soll
Billard
Der Dreiband-Bundesligist aus Sterkrade vergrößerte seinen Abstand zu den Abstiegsrängen. Sieg gegen München und Niederlage gegen Ravensburg.
TVB-Damen verpfiffen
Handball
Verheerende Schiedsrichterleistungen waren laut Trainer Joachim Ceranek der Grund für die Niederlage der TVB-Damen gegen Lobberich.
Kicken wie die Großen
Hallenfußball
Beim Hallenturnier der SG Osterfeld durften sich die Kleinen in der Willy-Jürissen-Halle mal so fühlen, wie die Erwachsenen bei der...
Adler lädt zum Budenzauber
Hallenfußball
Am zweiten Weihnachtstag lädt die DJK Adler wieder in die Jürissen-Halle. Neun Kreisligisten messen ihre Kräfte.
BFS trifft auf ungleiche Gegner
Billard
Der Dreiband-Bundesligist hat am Wochenende zwei Heimspiele. Erst gegen Schlusslicht München, dann gegen Spitzenreiter Ravensburg.
Fotos und Videos
Achtelfinale
Bildgalerie
Basketball
Nikolauslauf
Bildgalerie
Breitensport
Verdienter Sieg
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - FC Schalke 04 II
Bildgalerie
Fussball