Die Konkurrenz auf Distanz halten

Michael Janasik und der PSV wollen Zählbares aus Uerdingen mitnehmen.
Michael Janasik und der PSV wollen Zählbares aus Uerdingen mitnehmen.
Foto: WAZ FotoPool
PSV muss auf Uerdinges Topspieler besonders aufpassen. In der Landesliga erwarten die Nordler eine schwierige Aufgabe und Regionalligist SC Buschhausen hat spielfrei.

Verbandsliga

SC Bayer Uerdingen II -
PSV Oberhausen

Der PSV will den Aufstiegsplatz verteidigen und damit natürlich auch die direkte Konkurrenz auf Abstand halten. Gastgeber Uerdingen steht immerhin fünf Zähler hinter den Polizeisportlern und muss in der Rückrunde immer wieder die Mannschaft umstellen. Sebastian Rangs fehlte bisher in jedem Rückrundenspiel und auch der ehemalige Zwölfer Pavel Weinstein, der zwar für die zweite Mannschaft gemeldet ist, oft aber in der ersten antritt, konnte erst einmal mithelfen. Da das Spiel auf heute Abend vorverlegt wurde, könnte die zweite Mannschaft nun aber rein theoretisch ziemlich vollständig antreten.

So oder so, der PSV weiß um die eigenen Stärken und Uerdingen II ist aktuell alles außer in bestechender Form. Im Hinspiel endete die Partie mit 8:8, im Spitzendoppel konnten die Oberhausener keinen Sieg einfahren. Guangjian Zhan, Topspieler der Uerdinger ist für die Verbandsliga natürlich eine Hausnummer, doch im Gesamtverbund will der PSV zwei Punkte sammeln.

Landesliga Gruppe 7

TUSEM Essen -
TTC Osterfeld

„Wir wollen natürlich unbedingt mal wieder gewinnen“, stellt Dennis Schutin klar, doch auch er weiß, dass Essen nicht unbedingt die selbe Kragenweite ist. Gegen den Tabellendritten stehen für den Tabellenletzten die Weichen aber nicht zwingend auf Sieg. Daher versucht der TTCO einfach sich teuer zu verkaufen und ein respektables Ergebnis zu erspielen.

Gruppe 8

DJK Rhenania Kleve II -
SC Buschhausen

Den ersten Platz haben die Zwölfer mittlerweile aus den Augen verloren, doch Platz zwei gilt es natürlich unbedingt zu verteidigen. Die junge Mannschaft, rund um Waldemar Zick und Spielertrainer Matthias Augstein will und muss unbedingt aufsteigen, gegen das Schlusslicht ist nichts anderes als ein klarer Sieg zu erwarten. Auch für den furios in die Saison startenden Björn Bode eine willkommene Gelegenheit die eigene Bilanz wieder zu korrigieren.

SV Millingen -
Sterkrade-Nord

„Das wird eine schwierige Aufgabe“, ist sich Abteilungsleiter Bernd Knaup sicher. „Auf dem Papier sind wir leichter Favorit, aber Auswärts muss erst einmal gewonnen werden“, so Knaup. Die Nordler sind aller Voraussicht nach komplett und definitiv hoch motiviert, zwei Zähler zu sammeln.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE