Der Mast wankt – RWO war stabil

Philipp Kühn im Derby bei RWE mit einer Glanzparade.
Philipp Kühn im Derby bei RWE mit einer Glanzparade.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Das Jahr 2014 von Januar bis April. Die Hallenmeisterschaften erlebten ein spannendes Finale, doch der Mast bei RWO und herrausragende Serie der Kleeblätte dominieren das erste Jahresdrittel unseres Rückblicks.

Januar

Zum Start ins neue Jahr ging es in die Sporthallen. Das Handballländerspiel zwischen Deutschland und Island (32:24) lockte viele Zuschauer in die König-Pilsener-Arena. Auch die Fußballer treffen sich traditionell in der Halle. Für Blau-Weiß gab’s ein Double: Das eigene Turnier wurde gewonnen, bei der Stadtmeisterschaft gelang ein hauchdünner Finalsieg über Arminia Klosterhardt. Die Glück-Auf-Frauen siegten im Neunmeter-Schießen über den RSV Klosterhardt. Der OTHC verpasste den Durchmarsch in die erste Bundesliga mit einer 3:9-Pleite gegen Neuss. Im Basketball wurde Monique Reid zur Rückrunde verpflichtet und Sarah Zierhut gab nach Babypause ein tolles Comeback.

Februar

NBO kommt nicht ins Rollen, erst nach der knappen Niederlage gegen Wasserburg (74:75) scheint der Knoten geplatzt zu sein. RWO-Tormann Niklas Hartmann konnte sich mit seiner Rolle als Ersatzmann nicht abfinden und wurde freigestellt. Die Kleeblätter kümmert das zu dem Zeitpunkt wenig. Bauder spielt einen herausragenden Ball und die Serie kann sogar den Kreuzbandriss von Jörn Nowak wegstecken. Dann folgt zum Ende des Monats der zu kippen drohende Mast. Im Tischtennis richten die Zwölfer die Westdeutsche erfolgreich aus. Lena Seibert siegt im Badminton bei der deutschen Jugendmeisterschaft und Joshua Abuaku erlief den sechsten Platz bei der deutschen Hallenmeisterschaft in der Leichtathletik.

März

Ein guter Monat für Carlo Schmitz. Der Bogenschütze aus Holten holte sich erst Silber bei der Weltmeisterschaft und wurde dann souveräner deutscher Meister. Auch für Vereinskameradin Olivia Göbelt gab es den Titel, allerdings im U 20-Bereich. Christian Strack wurde zu den deutschen Meisterschaften im Tischtennis zugelassen. Dort überrascht er mit dem Einzug unter die besten Acht. Die Vizemeisterschaft machen die Zwölfer in der Regionalliga klar. Auch die Badmintonabteilung von Sterkrade-Nord freut sich über den Regionalligaverbleib. Der Aufstieg der Zweiten sichert dies ab. Auch die Tbd. Osterfeld-Damen freuen sich über einen Aufstieg. Die Volleyballerinnen schlagen in der kommenden Spielzeit in der Verbandsliga auf. Im Fußball baut RWO seine Serie aus und in der Bezirksliga fällt die erste Vorentscheidung. Die Sportfreunde Königshardt fertigen Verfolger Blau-Weiß locker ab und SWA zeigt mit sechs Siegen in Folge ein Lebenszeichen im Abstiegskampf. Die New Baskets kommen ins Rollen, doch eine Verletzung von Birte Thimm bedeutet das Saisonaus für die Spielführerin.

April

Zehn Spiele ohne Niederlage waren es für RWO, bis zur 0:2-Niederlage gegen Lotte. Andreas Zimmermann wird als neuer Trainer zur neuen Saison vorgestellt. Die NBO-Serie hielt sich jedoch auch über den April. Die Mannschaft konnte in den Playoffs sowohl im Viertel- als auch im Halbfinale ohne Niederlage gegen Marburg und Chemnitz bestehen. Zehn Siege in Folge bedeuten das Finale gegen den TSV Wasserburg und eine sichere Vizemeisterschaft. Im Amateurfußball ging es turbulent weiter. Trainer-Hick-Hack in Klosterhardt. Erst wartete der Verein auf die Entscheidung von Michael Lorenz, verkündete dann die Einigung mit Hans-Günter Bruns und erhielt daraufhin prompt den Rücktritt von Lorenz.