Das aktuelle Wetter NRW 10°C
RWO

Der „Fußballgott“ bleibt RWO treu

03.06.2011 | 16:04 Uhr

Mike Terranova unterschreibt für zwei weitere Jahre.

Es hat einige Verhandlungsrunden gedauert, doch letztlich ging es dabei nur um Details. Der 2006 zu RWO gekommene Stürmer Mike Terranova, der sich in diesen Jahren bei den Fans den Ruf als „Fußballgott“ erarbeitet hat, wird auch in den nächsten zwei Jahren bei den „Kleeblättern“ spielen. Der 34-jährige Publikumsliebling hatte zwischen 2006 und 2008 großen Anteil am Durchmarsch von der viertklassigen Oberliga in die Zweite Liga. „Mike ist für diesen Verein eine unverzichtbare Identifikationsfigur. Er hat ohne Frage die körperliche Fitness, um uns in den nächsten zwei Jahren helfen zu können“, freute sich der sportliche Leiter Frank Kontny über die Vertragsverlängerung mit Terranova: „Mike ist charakterlich top und um ihn herum wollen wir die neue Mannschaft aufbauen.“ Für den in Wattenscheid wohnenden Terranova stand die Verlängerung im Kopf schon länger fest: „So wollte ich mich nicht aus Oberhausen verabschieden. Ich freue mich darauf, beim Neuaufbau mit anpacken zu können.“ Nach Dimi Pappas ist „Terra“ der zweite ehemalige Oberligaspieler, der seinen Vertrag verlängert hat. Nicht zuletzt deshalb rechnet Kontny in den kommenden Tagen mit weiteren Zusagen von Akteuren für die kommende Saison.

Nur noch als Gegner werden die RWO-Fans Tim Kruse in der Saison sehen. Der Wechsel des 28-jährigen Defensivmanns zum FC Saarbrücken ist seit gestern perfekt.

Ralf Bögeholz



Kommentare
Aus dem Ressort
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.
Respekt ja, Angst nein
Fußball-Landesliga
Arminia empfängt Spitzenreiter Schonnebeck. Bruns: „Stärkste Mannschaft der Liga.“ – Schlusslicht Königshardt den Vierten Rhede. Mühlbauer ist nicht angst und bange: „Wenn wir alles in die Waagschale werfen, haben wir eine Chance.“ – Nord will noch neun Punkte aus den letzten fünf Spielen.
Showdown an der Tulpenstraße
Fußball-Bezirksliga
Morgen Abend stehen sich die Spitzenmannschaften BWO und Adler gegenüber. Möllmann: „Mehr Zuschauer als RWO gegen Kray.“ Hauner bleibt locker: „Ein netter Ausflug für meine Jungs.“ – Arminia-Reserve will sich rehabilitieren – Contrino coacht bis zur Winterpause auch die „Zweite“ der Alstadener.
Nord probt den Ernstfall
Badminton
BeimTabellenführer BC Beuel II geben sich die Nordler gar keinen Illusionen hin. Doch die Partie wird als guter Testlauf für die wichtigen Spiele danach um den Klassenerhalt in der Regionalliga angesehen. Die Zweite freut sich auf das Derby bei der BG Bottrop.
Kontakt zum Mittelfeld halten
Basketball
Die Bundesliga-Damen von evo NBO treffen am Samstag um 19.30 Uhr in Langen auf die Rhein-Main Baskets. Es gibt einige Parallelen: Die Hessinnen sind mit bislang nur einem Sieg punktgleich mit den Oberhausenerinnen und sehen sich nach dem Pokalsieg am Dienstag im Aufwind.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
1. Heimniederlage für RWO
Bildgalerie
Regionalliga