David Besé immer schneller

677 Leichtathleten aus 98 Vereinen hatten für das Borsig-Meeting des TV Gladbeck gemeldet – so viele wie noch nie. David Besé (SG Tackenberg) startete über 100 m, um die DM-Qualifikation zu erreichen. In einem Feld von 61 U 18-Athleten qualifizierte er sich im Vorlauf in 11,36 sek. Im A-Finale verbesserte er sich nicht und kam als Dritter in 11,40 sek. ins Ziel. Zur Qualifikationsnorm fehlen vier Hundertstel.

Beim Hohenhorst-Meeting in Recklinghausen ging ebenfalls Athleten der SG Tackenberg an den Start. Leaticia Mura (W 13) erlief in einem beherzten Rennen in 2:39,46 min Platz drei. Über die 60 m Hürden wurde sie Fünfte in 12,43 sek. Luca Janzen (M 13) belegte mit 10,30 den zweiten Platz über 75 m und gewann mit 4,75 m den Weitsprung. Linda Buschke (W 15) entschied die 800 m in 2:31,17 min. für sich.

Bei den Senioren startete Andreas Fisch (M 45) über 800 m. Mit 2:38,10 min belegte er Platz neun in der Männerklasse. Birgit Schwers (W 50) und Gaby Wagner (W 45) liefen ebenfalls die 800 m, und waren in der Frauenklasse unter sich. Schwers kam mit 2:47,18 min ins Ziel, Wagener in 2:55,99 min. Beide waren über die mangelnde Konkurrenz enttäuscht. Daniel und Melanie Niesner liefen 100 und 200 m. Daniel scheiterte mit 12,32 sek. knapp im Vorlauf und belegte über die längere Distanz Rang zehn mit 24,53. Seine Schwester kam über die 100 m auf Platz sechs (13,38) und Rang sieben über 200 m (27,16). Beide verbesserten über 200 ihre Bestzeiten.

Samstag geht es für drei SGT-Seniorenteams um die Quali zur Team-DM. Ab 10.30 Uhr heißt es für W 50, W 30 und M 50 im Stadion Sterkrade viele Punkte zu holen, um den Endkampf in Kevelaer zu schaffen.